Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587

 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum Datenschutz
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
       Geschichte Telekommu..
       Lexikon
       Vorwort
       >> Chronik des Fernm..
       Abkürzungen
       Videos
       Hauptbauteile
       Landesfernwahl
       Systeme Liste
       Verbreitung in Europ..
       Bilder
       Stromversorgung
       Animationen
       Links
       2 Sprechstellen mit..
       Vorfeldeinrichtungen
       Rund um die Telefont..
       Schaltungen
       Zusatzeinrichtungen
       Verbindungen
       Fernsprechauskunft
       Biografien
       1909 bis 1922
       Reichspostsystem - B..
       System Dietl Wien
       System 22
       System 27
       System 29
       System 31
       System 34
       System 40
       Wählsystem 48
       Wählsystem 48M
       System 50
       System 55 (EMD)
       System EMK
       Endamt 57
       System 58
       Endämter mit Koordin..
       Technische Dokumenta..
       Fachbuch 40 Jahre Fe..
       Fachbuch Das Rheinla..
       Das Fernsprechkabel ..
       Fachbuch Feyerabend
       Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

  • zuletzt angesehen


  • Zeige Details von Hebdrehwähler Schaltarme  
    Hebdrehwähler Schaltarme..
     
    Zeige Details von Gesellschaftsleitungen Übertragung  
    Gesellschaftsleitungen Üb..
     
    Zeige Details von Erdsprechgerät  
    Erdsprechgerät
     
    Zeige Details von Rundfunkjahr 1951  
    Rundfunkjahr 1951
     
    Zeige Details von Hebdrehwähler Vielfach Bauart Strowger  
    Hebdrehwähler Vielfach Ba..
     
     
    Homepage > Telefontechnik > Chronik des Fernmeldeamtes Gießen
    Gießen - halbautomatische Ver....  41 von 74eine Seite zurückeine Seite vor

    Eine Dokumentation der geschichtlichen Entwicklung des Fernmeldewesens in Mittelhessen

    Gießen - halbautomatische Vermittlungsverkehr nach Belgien
    • 1960 Kurznachrichten: 
    • Im Februar wird von Gießen aus der halbautomatische Vermittlungsverkehr nach Belgien aufgenommen. Im August folgt die Verbindung nach England.

    • 29. März: Die neue Gießener Lehrlingsausbildungsstelle am Ludwigsplatz wird eingeweiht. Sie ist die vierte im Bezirk der OPD Frankfurt. Mit der Inbetriebnahme der neuen Lehrwerkstatt endet für den ersten Ausbildungsjahrgang das Provisorium im alten „Karstadtbau“. Am 1. April wird ein weiterer Nachwuchsjahrgang eingestellt und 25 neue Fernmeldelehrlinge beginnen ihre Ausbildung.

    • 22. April: Mit der Einrichtung einer Tx-Teilvermittlungsstelle in Weilburg, die über ein WT 51 System an Limburg angebunden ist, wird der Fernschreibverkehr in der Region Oberlahn verbessert.

    • 25. April: Nach Abschluß umfangreicher Kabelverlegungen und dem Aufbau der erforderlichen technischen Vermittlungseinrichtungen wird der schon länger angekündigte Selbstwählferndienst zwischen den Ortsnetzen Dillenburg und Herborn in Betrieb genommen.
       
    • 11./12. Mai: Mit den Ortsnetzen Schwalbach, Niederweidbach und Braunfels werden die drei letzten Ortsvermittlungsstellen des Wetzlarer KVSt-Bereiches an den Selbstwählferndienst angeschlossen.

      Vorausgegangen war die entsprechende Erweiterung der SWFD-Technik in der Wetzlarer Fernvermittlungsstelle.
      Mit dem Ende der Umschaltarbeiten ist die Automatisierung des Ferndienstes im Bereich Wetzlar zum Abschluß gekommen.
      Künftig sind von Wetzlar aus etwa 1.300 Ortsnetze im SWFD erreichbar.
       
    • Richtfunk:
    • 23 Juni: Am Senderstandort Gießen 3 (Allendorf) gehen über Systeme 120/2000 die Richtfunkstrecken Fulda – Gießen 3 in Betrieb.
    • 19. September: Richtfunkstrecke Gießen 3 – Marktheidenfeld geht in Betrieb.
    • 19. März: Im Sender Limburg 1 (Staffel) starten am 9.3. die RiFu-Verbindungen Limburg – Mayen
    • 7. Dezember: Richtfunkverbindung Limburg – Siegen geht in Betrieb.
    • 28. November: Am Standort Haina 1 (Hohes Lohr) geht die „FREDA“- Verbindung Frankfurt-Kassel in Betrieb.
       
    • 1. Dezmber: In Gießen wurde der Richtfunk Prüf- und Meßbezirk eingerichtet und der Abteilung 5 BCD unterstellt.

    • 10. Dezember: Das Ortsnetz Niederdresselndorf wird dem Knotenamtsbezirk Dillenburg zugeordnet.
       
       
    • 14. Dezember: Inbetriebnahme des Fernwahlknotens im Gießen.

      Die Gespräche werden nun im halbautomatischen Dienst aufgebaut, d.h. die gewünschten Teilnehmer sind von den Fernplätzen aus direkt anwählbar.
      Im Zuge der Automatisierung des Fernsprechferndienstes werden in den Nachtstunden die Fernämter Biedenkopf, Dillenburg, Marburg und Weilburg zum „Verteilfernamt“ (künftig Hauptamt) Gießen durchgeschaltet.

    • 17. Dezember: Einrichtung einer Tx-Teilvermittlungsstelle in Grünberg mit Anbindung über WT 51 System nach Gießen.

    • 20. Dezember: Einrichtung einer Tx-Teilvermittlungsstelle in Frankenberg mit Anbindung über WT 51 System nach Gießen.

    • Erweitert und teilweise verlegt werden im Laufe des Jahres folgende Ortsvermittlungsstellen:

      Datum

      Ort

      System

      22.03.1960
       

      Biskirchen (Kr. Wetzlar) auf 162 AE
      Zuordnung zum Knotenamtsbezirk Weilburg

      System 57
       

      8.04190

      Rauschenberg, Bz. Kassel auf 250 AE

      System 57

      22.04.1960

      Wetter Kr. Marburg auf 315 AE

      System 55

      27.10.1960

      Haiger auf 546 AE

      System 55

      1.1.1960
       

      Lollar - Austauch der alten Technik durch ein EMD-System
      und auf 374 AE erweitert
      System 55
       


    • Die OVSt Ulm wird zum 10. Oktober dem (künftigen) KVSt-Bezirk Weilburg zugeordnet.

    • Die Anzahl der Fernplätze im Fernamt Limburg wird auf 35 erhöht. Auch im Fernamt Biedenkopf kommen 4 Fernplätze hinzu. Der Bestand wächst auf 16.


    • Statistik 1960
      ÜF-Bereich
      (KVSt-Bereich)

      Ortsgespräche

      handverm.
      Ferngespräche

      SWFD
      Gespräche

      Gießen

      8.535.644

      2.322.051

      598.236

      Marburg

      4.814.109

      1.624.090

      -.-

      Limburg

      4.553.401

      1.946.754

      -.-

      Wetzlar

      4.031.422

      504.654

      1.422.149

      Frankenberg

      996.263

      478.475

      -.-

      Biedenkopf

      1.181.343

      749.287

      -.-

      Dillenburg

      3.048.739

      1.536.335

      269.688



      Bereich FA Gießen Stand: 1.1.1960

       Fernschreibanschlüsse

      Rundfunkteilnehmer

       Fernsehteilnehmer

       Personalstand

      322

      203.382

       51.570

      1171



    Übersichtsplan FA Gießen von 1960
    Übersichtsplan vom Fernmeldeamt Gießen von 1960

    Quellen Bild und Text: Seniorenbeirat der Deutschen Telekom in Giessen
    zur Homepage SBR Giessen
    Zeitraum  1960
    Land:  D
    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : Neues Fernmeldekabel von Gießen nach Reiskirchen Weitere Informationen verfuegbar Neues Fernmeldekabel von Gießen nach Reiskirchen  

    Gießen - halbautomatische Ver....  41 von 74eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Chronik des Fernmeldeamtes Gießen