Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587

 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum Datenschutz
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
       Geschichte Telekommu..
       Lexikon
       Vorwort
       Chronik des Fernmeld..
       Abkürzungen
       Videos
       >> Hauptbauteile
       Landesfernwahl
       Systeme Liste
       Verbreitung in Europ..
       Bilder
       Stromversorgung
       Animationen
       Links
       2 Sprechstellen mit..
       Vorfeldeinrichtungen
       Rund um die Telefont..
       Schaltungen
       Zusatzeinrichtungen
       Verbindungen
       Fernsprechauskunft
       Biografien
       1909 bis 1922
       Reichspostsystem - B..
       System Dietl Wien
       System 22
       System 27
       System 29
       System 31
       System 34
       System 40
       Wählsystem 48
       Wählsystem 48M
       System 50
       System 55 (EMD)
       System EMK
       Endamt 57
       System 58
       Endämter mit Koordin..
       Technische Dokumenta..
       Fachbuch 40 Jahre Fe..
       Fachbuch Das Rheinla..
       Das Fernsprechkabel ..
       Fachbuch Feyerabend
       Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

  • zuletzt angesehen


  • Zeige Details von Umlaufende Spannungssicherung  
    Umlaufende Spannungssiche..
     
    Zeige Details von Verteilfernamt  
    Verteilfernamt
     
    Zeige Details von Stromstossübertragung System 22  
    Stromstossübertragung Sys..
     
    Zeige Details von HDW Vielfach eingegossen Rückseite  
    HDW Vielfach eingegossen ..
     
    Zeige Details von Teilnehmer Konzentrator  
    Teilnehmer Konzentrator
     
     
    Homepage > Telefontechnik > Hauptbauteile
    Impulswiederholer  31 von 39eine Seite zurückeine Seite vor

    Impulswiederholer
    Impulswiederholer Details Anzeigen

    Eines der Bauteile das wirklich faszinierend ist.

    Der Impulswiederholer ist ein elektromechanischer Ziffernspeicher. Dieses Teil speichert die Wahlinformationen und gibt sie in der Reihenfolge wie sie eingespeichert worden wieder aus.

    Dabei ist der Ausspeichervorgang zeitlich unabhängig vom Einspeichervorgang. Außer der Zwischenwahlpause sind die ausgegebenen Impulse unabhängig von den Eingangsimpulsen.

    Der Impulswiederholer kann daher auch verzerrte Impulse wieder in einer sehr sauberen Form ausgeben. Der Speichervorgang läuft zyklisch ab, das heißt, wenn die Auspeicherung vor dem Volllaufen erfolgt, hat der Impulswiederholer ein unbegrenztes Fassungsvermögen. Deshalb eignet sich dieser Teil sehr gut als Durchlaufspeicher. Das erlaubt im Verbindungsaufbau der nachfolgenden Schaltungen eine große Freizügigkeit

    In Zusammenhang mit einer einfachen Relais Schaltung arbeitet der Impulswiederholer mit drei voneinander unabhängigen Magnetspulen. Dem Einspeichermagnet, Markierungsmagnet und dem Ausspeichermagnet.


    Impulswiederholer Details Anzeigen

    Das mechanische Speicherelement vom Impulswiederholer ist eine Lammelenscheibe mit 72 federnden Lamellen die drehbar in einem Laufring angeordnet ist.

    Der Einspeichermagnet dreht die Scheibe bei jedem eintreffenden Impuls um einen Schritt weiter.

    Der Markiermagnet drückt die Lamellen bei angezogenem Magneten auf die eine Seite des Ringes und bei abgefallenem Magneten auf die andere Seite des Ringes. Der Markiermagnet wird erst nach dem ersten Impuls einer Impulsreihe erregt, dadurch wird die erste Lamelle nicht ausgelenkt und bleibt auf der Abtastseite. 

    Diese Markierungen bleiben währende einer vollen Umdrehung der Lamellenscheibe erhalten und kennzeichnen dadurch das Ende einer zuvor gespeicherten Impulsreihe. Bis zum Beginn der Ausspeicherung können 64 Impulse gespeichert werden.

    Auf der anderen Seite (Abtastseite) befindet sich der Abtastarm. Dieser Arm bewegt sich beim Einspeichern mit der Lammelenscheibe mit. Beim Auspeichern gleitet der Abtastarm entgegen der Drehbewegung der Lammelenscheibe über den Lammelenauflagering hinweg und tastet dadurch jeden Lammelenschritt ab, bis er am Ende der Impulsreihe markierten eingespeicherten Lamelle angehalten wird. Nach einer kleinen Pause zählt er die weitere eingespeicherte Information ab. Er wird am Ende der zuletzt eingespeicherten Wahlinformation endgültig stillgesetzt in der Nullstellung des Abtastarmes.


    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : 4 Draht Übergangstechnik Weitere Informationen verfuegbar 4 Draht Übergangstechnik Weitere Informationen : 2 Draht Übergangstechnik Weitere Informationen verfuegbar 2 Draht Übergangstechnik
    Weitere Informationen : Registerverzoner Weitere Informationen verfuegbar Registerverzoner Weitere Informationen : Registerverzoner Weitere Informationen verfuegbar Registerverzoner

    Impulswiederholer  31 von 39eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Hauptbauteile