Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587

 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum Datenschutz
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
       Geschichte Telekommu..
       Lexikon
       Vorwort
       Chronik des Fernmeld..
       Abkürzungen
       Videos
       Hauptbauteile
       Landesfernwahl
       Systeme Liste
       Verbreitung in Europ..
       Bilder
       Stromversorgung
       Animationen
       Links
       2 Sprechstellen mit..
       Vorfeldeinrichtungen
       Rund um die Telefont..
       >> Schaltungen
       Zusatzeinrichtungen
       Verbindungen
       Fernsprechauskunft
       Biografien
       1909 bis 1922
       Reichspostsystem - B..
       System Dietl Wien
       System 22
       System 27
       System 29
       System 31
       System 34
       System 40
       Wählsystem 48
       Wählsystem 48M
       System 50
       System 55 (EMD)
       System EMK
       Endamt 57
       System 58
       Endämter mit Koordin..
       Technische Dokumenta..
       Fachbuch 40 Jahre Fe..
       Fachbuch Das Rheinla..
       Das Fernsprechkabel ..
       Fachbuch Feyerabend
       Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

  • zuletzt angesehen


  • Zeige Details von Relais mit Abfallverzögerung Widerstand oder Kondensator  
    Relais mit Abfallverzöger..
     
    Zeige Details von Prüfstromkreis Relais P und Relais C  
    Prüfstromkreis Relais P u..
     
    Zeige Details von Zählimpulsübertragung System 50 von I. GW auf  I. VW  
    Zählimpulsübertragung Sys..
     
    Zeige Details von Glimmlampenübertragung  
    Glimmlampenübertragung..
     
    Zeige Details von Sprechstromkreis mit Frittung System 29  
    Sprechstromkreis mit Frit..
     
     
    Homepage > Telefontechnik > Schaltungen
    Gebührenimpuls erzeugen und Ei....  13 von 16eine Seite zurückeine Seite vor

    Gebührenimpuls erzeugen und Einspeisen (Selbstbau)
    Entwurf 16 kHz Einspeisung

    Aus meiner ersten selbstgebauten Telefonanlage mit Gebührenzähler wurde in etwas folgende Schaltung verwendet.

    • Einen alten Gebührenanzeiger zerlegen und die gestrichelten Bauteile entfernen.
      Es wird damit die Funktion einer nicht vorhandenen Amtsweiche nachgebildet.
    • Wenn eine originale 16 kHz Amtsweiche vorhanden ist, kann man sich das mit dem umgebauten Gebührenanzeiger sparen.
    • Das Telefon wird am Eingang a1 b1 angeschlossen und nicht an a2 b2
      wird in diesem Fall der umgekehrte Betrieb als Amtsweiche verwendet
    • Tongenerator Bausatz mit dem Poti (Einstellbarer Widerstand) wird später die Frequenz auf 16 kHz eingestellt. Einfach solange probieren bis der Gebührenzähler im Telefon anspricht
    • Beim Tongenerator den Piepser ausbauen und durch einen Widerstand ersetzen z. B: 47 Ohm oder auch einen geringeren Wert wie z. B. 10 Ohm
    • Der Ausgang des Tongenerators wird mit einem 0,1 uF Kondensator mit dem Eingang der Verstärker Bausatzes Verbunden
    • Der Taster schaltet den Tongenerator ein, er erzeugt den 16 kHz Ton der über den Verstärker das Signal dem Gebührenzähler im Telefon zuführt.
    • Das Poti im Verstärker, wenn mal läuft soweit zurückdrehen, damit der Gebührenzähler im Telefon noch anspricht und keine Nebengeräusche im Hörer auftreten
    • Das ganzen wird aus einem handelsüblichen 12 V Steckernetzteil versorgt. Eventuell am Ausgang des Netzteils noch einen 1000 uF Kondensator anschalten. Weil viele Steckernetzteile an dieser Stelle schwach ausgestattet sind.
    • Der Verstärker läuft im Leerlauf immer. Der Verstärker braucht beim Anlegen der Spannung zu lange bis er stabil läuft. Es wird nur durch den Schalter der Strom auf den Tongenerator gegeben. Falls der Tongenerator Ärger machten mit dem Anlauf. Dann den Tongenerator am besten an Dauerspannung laufen lassen und den Ausgang des Generators über den Schalter an den Eingang des Verstärkers führen.  
    • mit dem Schalter die Stromversorgung des ganzen Gebildes zu schalten geht nicht so richtig, weil der Verstärker eine gewisse Zeit braucht bis er läuft. Außer der Gebührenimpuls am Taster ist lang genug, dann kann auch nur die Stromversorgung geschaltet werden. Bei mir hatte das Schalten der Stromversorgung der ganzen Schaltung beim loslassen des Taster ein paar wilde leicht hörbare Töne erzeugt.
    • Wenn der Tongenerator dauernd läuft dann den Widerstand anstelle des Lautsprechers mit einem höheren Wert z. B 470 Ohm versehen, damit lässt sich Stromaufnahme senken.
    • Es gibt sicherlich noch einige Verbesserungsmöglichkeiten.
      .




    Verfügbare Downloads
    Verfügbare Downloads Filename Byte  
    Plan als PDF File Download downloaden Plan als PDF File Download Einspeisung_16kHz_Entwurf.pdf 87.56 KByte Download Starten

    Gebührenimpuls erzeugen und Ei....  13 von 16eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Schaltungen