Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587

 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum Datenschutz
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
       Geschichte Telekommu..
       Lexikon
       Vorwort
       Chronik des Fernmeld..
       Abkürzungen
       Videos
       Hauptbauteile
       Landesfernwahl
       Systeme Liste
       Verbreitung in Europ..
       Bilder
       Stromversorgung
       Animationen
       Links
       2 Sprechstellen mit..
       Vorfeldeinrichtungen
       >> Rund um die Telef..
       Schaltungen
       Zusatzeinrichtungen
       Verbindungen
       Fernsprechauskunft
       Biografien
       1909 bis 1922
       Reichspostsystem - B..
       System Dietl Wien
       System 22
       System 27
       System 29
       System 31
       System 34
       System 40
       Wählsystem 48
       Wählsystem 48M
       System 50
       System 55 (EMD)
       System EMK
       Endamt 57
       System 58
       Endämter mit Koordin..
       Technische Dokumenta..
       Fachbuch 40 Jahre Fe..
       Fachbuch Das Rheinla..
       Das Fernsprechkabel ..
       Fachbuch Feyerabend
       Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > Rund um die Telefontechnik
    Verteilertafel  9 von 52eine Seite zurückeine Seite vor

    Verteilertafel
    Verteilertafel

    Die von der Kompressoranlage gelieferte Druckluft wird an der Verteilertafel (Bild rechts) auf die einzelnen Kabelabgänge verteilt.

     

    Beschreibung Verteilertafel:

     

    Jeder Kabelausgang der Verteilertafel ist mit einem Absperrventil (rotes Schnellschlussventil oder Schraubventil), einem Signalkontaktgeber und mit einer dem Abgang zugehörigen roten Signallampe ausgerüstet.

     

    Von hier aus werden die meist durchsichtigen PE-Schläuche zu den Kabelanschlüssen geführt. Um die Länge der PE-Schläuche kurz zu halten, ist die Verteilertafel im Bereich der Einspeisestellen untergebracht. Das ist meistens der Kabelaufteilungskeller. In Bild (rechts) ist eine Verteilertafel für 10 Kabelanschlüsse abgebildet. Für die Druckluftüberwachung ist der Signalkontaktgeber (hinter dem Schauglas) von sehr großer Wichtigkeit. In diesem Geber sind ein Luftmengenmesser von 0 bis 200 I/h und ein mechanisch arbeitender Signalgeber mit Ruhestromkontakt eingebaut.

     

    Durch ein Schauglas kann an dem Luftmengenmesser der stündliche Luftverbrauch abgelesen werden. Der obere Tellerrand des Schwimmers zeigt den stündlichen Luftverbrauch an der Skala des Glasröhrchens an. Mit Hilfe eines Spezial-Steckschlüssels kann von außen die Stellung des Signalkontaktgebers entsprechend der benötigten Signalauslösung eingestellt werden.

     

    Die Einstellung ist an der Einstellskala ablesbar. Die Kontaktgabe ist so einzustellen, dass eine frühzeitige Fehleranzeige gewährleistet ist. Bei Kabeln mit fast 0 I/h Luftverbrauch erfolgt die Einstellung auf 5 bis 10 I/h. Bei einem höheren Luftverbrauch erfolgt die Einstellung derart, dass man zunächst die Stellung ermittelt, in der die Signallampe erlischt. Dann ist der Steckschlüssel um eine viertel bis halbe Drehung weiterzudrehen. In dieser Stellung ist der Signalkontaktgeber so empfindlich eingestellt, dass die Sicherheit des druckluftüberwachten Kabelnetzes durch eine frühzeitige Signalisierung auch kleinster Leckstellen gewährleistet ist.

     

    Maße Verteilertafel:

    für 10 Kabelanschlüsse: Höhe 350 mm, Breite 970 mm, Tiefe 295 mm.

     


    Kabeleinführung mit Druckluftanschluss

    Das Bild zeigt die Kabeleinführung im Kabelaufteilungskeller in einer Vermittlungsstelle, es ist deutlich der Anschluss des PE-Schlauches für Druckluftüberwachung. Diese Leitung führt an die Verteilertafel.


    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : Anzeigetafel mit Kontroll- und Sicherungskasten Weitere Informationen verfuegbar Anzeigetafel mit Kontroll- und Sicherungskasten  

    Verteilertafel  9 von 52eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Rund um die Telefontechnik