Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        >> Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > Schaltungen
    Zählimpulsübertragung Sys....  8 von 16eine Seite zurückeine Seite vor

    Zählimpulsübertragung System 50 von I. GW auf I. VW
    Zählimpulsübertragung System 50 von 1 GW auf 1 VW Details Anzeigen

    Die Schaltung zeigt einen Auszug, wie die Zählimpulse vom ZIG (Zähl-Impuls-Geber) im System 50 bei einen Ferngespräch über die Ader-b als weicher Impuls übertragen werden.

     

    Im ZIG schaltet der Kontakt b bei jedem Zählimpuls einmal durch. Der 16 uF Kondensator der dabei aufgeladen wird, läst die Spannung auf der Ader-b langsam ansteigen. Im 1. GW 50 zieht bei genügender Spannung das Relais-Z an. Beim Abschalten des Kontaktes b fällt die Spannung auch langsam wieder ab. Der 16 uF  Kondensator wird zusätzlich durch einen Widerstand mit 10.000 Ohm entladen.

     

    Mit seinem Kontakt z3, wird der Strom auf der Ader-c die zum 1. VW 50 führt, erhöht. Dadurch spricht im 1.VW 50 der Gebührenimpulszähler an. Der Kontakt schaltet in zwei Stufen, damit der Stromanstieg weicher ausfällt.

     

    Über die Amtsweiche werden die 16 kHz Impulse für den Gebührenanzeiger beim Teilnehmer rückwirkungsfrei eingeschleift. 

     

    Die Amtsweiche hat auch die Aufgabe, die 16 kHz Impulse nur zum Rufenden Teilnehmer zu leiten und den Impuls auf die andere Seite zum gerufenen zu unterdrücken, sonst könnte beim gerufenen Teilnehmer ebenfalls der Gebührenzähler ansprechen.



    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : 1. Vorwähler 50 Fernsperrung Weitere Informationen verfuegbar 1. Vorwähler 50 Fernsperrung Weitere Informationen : Zählimpulsgeber ZIG Weitere Informationen verfuegbar Zählimpulsgeber ZIG
    Weitere Informationen : I. Gruppenwähler  System 50 Weitere Informationen verfuegbar I. Gruppenwähler System 50  

    Zählimpulsübertragung Sys....  8 von 16eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Schaltungen