Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        >> Geschichte Teleko..
        Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > Geschichte Telekommunikation bis 1999
    Wien: Abbau Ortsämter durch ru....  252 von 435eine Seite zurückeine Seite vor

    Wien: Abbau Ortsämter durch russische Besatzungsmacht

    Wie erinnerlich, waren auf Geheiß der russischen Besatzungsmacht einzelne Ortsämter des Wiener Ortsnetzes abgebaut worden, unter anderem auch das in Wien-Fünfhaus.

    Da dieses Amt einen sehr großen Versorgungsbereich zu betreuen hatte (bis zur westlichen Stadtgrenze) und auch das Ortsamt Wien-Hietzing (ebenfalls im Westen Wiens gelegen) ebenfalls der Demontage anheim gefallen war), musste eine Lösung gefunden werden.

    Aus verschiedensten Ämtern Wiens, die intakt geblieben waren, aber aufgrund der großen Zerstörungen der Industriebetriebe und Wohnhäuser nunmehr Überkapazitäten aufwiesen, wurden entsprechende Einrichtungen zusammengezogen und in Ämtern, die der Demontage anheimgefallen sind, als Ersatz aufgebaut.

    Unter anderem geschah dies in Wien-Fünfhaus (bis im August 1952 das erste Vollamt nach dem System 48 aufgebaut worden war) - siehe die entsprechenden Anweisungen in der Beilage - und auch in Wien-Hietzing. Im Hietzinger Amt standen die Behelfseinrichtungen bis Mitte 1955 in Betrieb, bis auch dort das Wählsystem 48 seinen Einzug hielt.


    Wien: Abbau Ortsämter durch russische Besatzungsmacht Details Anzeigen
    Quelle Text und Bild: Archiv Dulosy


    Zeitraum  1946 2. Februar