Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        >> System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne

     
    Homepage > Telefontechnik > System Dietl Wien
    Vorwähler Relaissatz Schaltpla....  4 von 43eine Seite zurückeine Seite vor

    Vorwähler Relaissatz Schaltplan, Stromlaufplan
    Vorwähler Relaissatz

    Der Relais Satz des Vorwählers besteht aus:

    • Relais B
    • Dreh-Relais D
    • Relais C
    • Verbindungsrelais V

    Auf der steckbaren Grundplatte ist noch eine Fassung für eine Glühlampe von 24 Volt enthalten. Diese ist in Serie mit dem Verbindungsrelais V geschaltet. Sie leuchtet nur auf wenn das Verbindungsrelais V angezogen ist. Diese Lampe leistet zur Fehlersuche eine gute Hilfe.

    Gegenüber den Systemen 22, 29, 40 und 50 hat der Drehwähler keine Ruhestellung auf Schritt 0, sondern er bleibt einfach beim letzten verwendetem Schritt nach dem Ende des Gespräches stehen.


    Stromlaufplan Vorwähler Relaissatz System Dietl Wien

    Der Vorwähler wird durch den Halbautomatischen Teilnehmer (Telefon) belegt.

    Der Teilnehmer hebt seinen Fernhörer ab, die Kontakte GU (Gabelumschalter) werden im Telefon Apparat betätigt. Der Teilnehmer muss die Ruftaste RT drücken. Die Wählscheibe zum selber wählen war zur damaligen Zeit noch nicht üblich.

    Durch das drücken der RT (Ruftaste) wird die Leitung-b wird beim Teilnehmer an Erde gelegt, dadurch spricht das Relais-B im Vorwähler an.

    Stromkreis rot:
    Teilnehmer, Erde, Ruftaster RT, Kontakt GU, Ader-b, Teilnehmerleitung Ader-b, Spule Relais-B, Kontakt d, Kontakt c, Spannung

    Damit der Drehmagnet immer mit einem kompletten Stromstoss anziehen kann, ist in der Schaltung eine Vorsorge getroffen. Das Relais-B ist hat eine zweite Wicklung, über diesen Stromkreis kann nur dann ein Strom fliesen wenn Unterbrecher-U gerade die Leitung geerdet hat.

    Stromkreis grün Punke:
    Erde, Unterbrecher Relais oder Kontakt U, Vorwähler Kontakt b, zweite Wicklung Relais-B, Spannung

    Das Relais-B bleibt in diesem Fall solange erregt, bis beim Unterbrecher U eine Strompause eintritt.

    In diesem Moment, wo der Unterbrecher seinen Kontakt U geöffnet hat, fällt das Relais-B ab, dadurch bekommt der Drehmagnet immer einen kompletten Stromstoss. Es wird durch diese Schaltung ein halber Stromstoss im Drehmagnet unterdrückt. Sonst konnte der Wähler evt. zwischen zwei Lamellen hängen bleiben.

    Durch den Anzug des Relais-B wurde auch das Relais-D erregt.

    Stromkreis Orange:
    Erde, Kontakt b, Relais-D, Spannung

    Der Haltstromkreis für das Relais-D

    Stromkreis Orange Punkte:
    Erde, Kontakt v, Kontakt d, Relais-D, Spannung

    Die Leitung vom Vorwähler zur Teilnehmer Klinke (nicht eingezeichnet) und die Leitung zum Leitungswähler als Leitung-c bezeichnet, wird über den Kontakt d geerdet. Dadurch ist der Teilnehmer als Belegt gekennzeichnet.

    Stromkreis Blau Punkte:
    Erde, Kontakt d, zum Leitungswähler Leitung c

    Dieser Haltestromkreis kann nur durch das Verbindungs- Relais-V unterbrochen werden.

    Die erste Wicklung des Relais-B wird durch den angezogenen Kontakt d im roten Stromkreis unterbrochen. Der Teilnehmer kann dadurch das Relais-B nicht mehr durch seinen Apparat beeinflussen.

    An dieser Stelle gibt es jetzt zwei Möglichkeiten:

    • die Verbindungsleitung zu einem  1. Gruppenwähler ist frei
    • oder die Verbindungsleitung, auf der der Vorwähler gerade steht ist zum 1. Gruppenwähler ist belegt.

    Beschreibung: die Verbindungsleitung zum 1. GW ist frei

    Das Relais D ist angezogen, bei einem freien 1. GW wird sofort das Relais-C anziehen. Die Details über die Stromzustände einer freien oder belegten Leitung werden später erklärt.

    Stromkreis blau:
    Spannung, Kontakt d, Wicklung 1 Relais-C, Wicklung 2 Relais-C, Wählerarm, zum 1 Gruppenwähler oder Platzwähler

    Das Relais-C zieht an und schaltet dadurch das Relais-V mit der Glühlampe ein.

    Stromkreis grün unterer Teil:
    Spannung, Kontakt c, Lampe L, Relais-V, Erde

    Die Sprechadern werden vom Teilnehmer zum 1. GW durchgeschaltet.

    Stromkreis grün oberer Teil:
    Teilnehmer Leitung-a, Kontakt v, Drehwähler Arm-a, Leitung-a zum 1. GW
    Teilnehmer Leitung-b, Kontakt v, Drehwähler Arm-b, Leitung-b zum 1. GW

    Durch das Anziehen des Verbindungs- Relais-V wird der Stromkreis für das Relais-D unterbrochen (Linie orange punktiert)

    Das Relais-C schließt seine hochohmige Wicklung kurz, es hält sich aber durch seine niederohmig Wicklung weiter.

    Stromkreis blau punkte
    Spannung, Kontakt c, (ab hier nur Blau) Wicklung niederohmig Relais-C, Wählerarm, 1. GW, Erde

    Die Glühlampe die mit dem Verbindungs-Relais-V in Serie geschaltet ist, leuchtet auf und zeigt an, dass der Relaissatz in Aktion ist.

    Die Sprechadern sind schon durchgeschaltet siehe dazu den  Grünen Stromkreis.

    Die Leitung-c zum Leitungswähler wird durch den Kontakt v jetzt auf Erde gelegt.

    Ein eventuell in die Leitung geschalteter Zähler wird betätigt und der Anruf ist dadurch registriert. (ob dabei ein Gespräch zum anderen Teilnehmer zustande kommt oder auch nicht)

    Das Zurückschalten in die Ruhestellung des Vorwähler Relaissatzes kann nur dadurch erfolgen, das die Prüfleitung im 1. GW unterbrochen wird und dadurch das Relais-C im Vorwähler abfallen kann.

    Die Verbindungsleitung zum 1.Guppenwähler ist besetzt

    In diesem Fall kann das Relais-C nicht ansprechen. Sobald das Relais-B abgefallen, ist wird der Stromkreis des Drehmagneten über den Kontakt c und den Kontakt b auf den Unterbrecher geschaltet.

    Stromkreis violett:
    Erde, Kontakt U, Kontakt b, Drehmagnet DM, Kontakt d, Kontakt c, Spannung

    Der Stromkreis ist dadurch zum Unterbrecher geschlossen. Das Unterbrecher Relais-U ist hochohmig, durch den Fehlstrom kann der Drehmagnet noch nicht anziehen. Das Unterbrecher Relais-U schließt mit seinen Kontakt U seine eigene Wicklung kurz, dadurch liegt auf der Leitung kurzeitig voll Erde, der Drehmagnet kann anziehen bis das Unterbrecher Relais-U wieder abfällt, Dadurch bewegen sich die Schaltarme des Vorwählers immer um eine Stellung weiter, bis es einen freien Gruppenwähler findet und dadurch das Relais-C anziehen kann.

    (Stromkreis blau)

    Die Schaltung mit der zweiten Wicklung des Relais-B wurde bereits weiter oben erklärt, es sorgt dafür, das der Drehmagnet im eine vollen Stromstoss bekommt.

    Der Kontakt b beim Relais C (nicht farblich gekennzeichnet) sorgt dafür, das das Relais-C wenn der Wähler schon auf einen freien Gruppenwähler steht sofort anziehen kann und dadurch ein weiterschalten bei einer freien Leitung verhindert wird. 


    Verfügbare Downloads
    Verfügbare Downloads Filename Byte  
    Schaltungsauszug als PDF File downloaden Schaltungsauszug als PDF File Vorwaehler_1914_01.pdf 42.13 KByte Download Starten
    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : Relaisunterbrecher Weitere Informationen verfuegbar Relaisunterbrecher Weitere Informationen : Vorwähler Relaissatz Animation der Schaltung Weitere Informationen verfuegbar Vorwähler Relaissatz Animation der Schaltung

    Vorwähler Relaissatz Schaltpla....  4 von 43eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > System Dietl Wien