Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        >> Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne

     
    Homepage > Telefontechnik > Abkürzungen
    Verteilfernamt  290 von 336eine Seite zurückeine Seite vor

    Verteilfernamt
    Fernsprechnetz Schema

    Die Abkürzung VF steht für Verteilfernamt.

    Es wurde früher als Bezeichnung für eine Vemittlungsstelle die den Übergang in den Weitverkehr einleitete.

    Um stärkere Bündel und damit eine gute Ausnützung der teuren Fernleitungen (Fl) zu erzielen, wurden die EF an übergeordnete Verteilfernämter (VF) sternförmig angeschlossen.

    Ferngespräche, die den eigenen EF Bereich überschreiten und nicht über Fl zu benachbarten EF als Endgespräche abzuwickeln waren, wurden als Durchgangsgespräche im VF weitervermittelt. von den rund 30 VF in  der Bundesrepublik wurden in der Regel zur Leitungseinsparung wiederum nur die benachbarten durch unmittelbare Fl miteinander verbunden.

    Der nach den weiter entfernten VF Bereichen fließende Verkehr wurde nochmals in Durchgangfernämtern (DF) zusammengefasst, die den VF übergeordnet sind.

    In der Bundesrepublik gab es 10 solcher Fernämter in der obersten Stufe, und zwar in Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt a. Main, Hamburg, Hannover, Köln, München, Nürnberg und Stuttgart.

    Diese DF waren maschenförmig durch starke Leitungsbündel miteinander verbunden. Das Bild zeigt schematisch den Aufbau eines derartigen Fernsprechnetzes.



    Abkürzung:  VF
    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen verfuegbar Durchgangsfernamt Weitere Informationen verfuegbar Endfernamt

    Verteilfernamt  290 von 336eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Abkürzungen