Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        Lexikon
        Vorwort
        >> Chronik des Fernm..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne

     
    Homepage > Telefontechnik > Chronik des Fernmeldeamtes Gießen
    Verstärkeramt Klein Linden - Z....  16 von 74eine Seite zurückeine Seite vor

    Eine Dokumentation der geschichtlichen Entwicklung des Fernmeldewesens in Mittelhessen

    Verstärkeramt Klein Linden - Zwölfbandeinrichtung

    • 1947 Kurznachrichten: 
    • Im Verstärkeramt Klein Linden wird eine Zwölfbandeinrichtung aufgebaut.
      Die Rundfunkeinrichtung, Allverstärker II und ein Zweibandgestell gehen in Betrieb.

    • 29. April: Inbetriebnahme der Fern- und Überweisungsleitungen von Biedenkopf in die Britischen Zone nach Laasphe, Siegen und Berleburg.

    • 3. Mai: Der interzonale Fernverkehr, auch in die sowjetische Zone, wird ohne Genehmigungspflicht durch die Militärregierung zugelassen.
      Wegen der geringen Zahl der Fernleitungen ist der Verkehr jedoch eingeschränkt und wird durch die Postdienststellen geregelt.

    • Die durch die Kriegseinflüsse nachhaltig zerstörte Wählvermittlungsstelle Obertiefenbach wird wieder in Betrieb genommen.
      In der Zeit bis zur Einschaltung mussten die Gespräche handvermittelt werden.
      In der Wetzlarer Vermittlungsstelle wird die Zeitansage eingeführt.
        
        
    • 1948 Kurznachrichten: 
    • Nach der Umstellung im Juni fallen die Wartezeiten im Fernverkehr weg und der Sofortverkehr im handvermittelten Dienst wird eingeführt.

    • Auf dem Postgrundstück in der Gießener Bahnhofstraße wird eine 20 KV-Umspannanlage errichtet.

    • Im Verstärkeramt Klein Linden werden 2 Allverstärker II und eine Vierbandeinrichtung eingeschaltet.

    • Das Wetzlarer Fernamt ist mit 18 Plätzen besetzt.
      Neben der Wetzlarer Ortsvermittlungsstelle zählen mit Biskirchen, Brandoberndorf, Braunfels, Ehringshausen, Hohensolms, Katzenfurt, Kölschhausen, Niederweidbach, Schwalbach und Ulm zehn OVStW sowie mit Niederkleen eine Handvermittlungsstelle zu Überweisungsbereich des Wetzlarer Fernamtes.



    Artikel GAZ vom 29.7.1947

    Zeitungsbericht aus der GAZ vom 29.7.1947

    Quellen Bild und Text: Seniorenbeirat der Deutschen Telekom in Giessen
    zur Homepage SBR Giessen


    Zeitraum  1947-1948
    Land:  D
    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : Erweiterung der OVSt Wetzlar um 200 Beschaltungseinheiten Weitere Informationen verfuegbar Erweiterung der OVSt Wetzlar um 200 Beschaltungseinheiten  

    Verstärkeramt Klein Linden - Z....  16 von 74eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Chronik des Fernmeldeamtes Gießen