Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        Lexikon
        >> Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > Vorwort
    USA immer ein paar Jahre voraus  3 von 10eine Seite zurückeine Seite vor

    USA immer ein paar Jahre voraus
    USA Karte mit Countrys

    Telefongespräche wurden früher nur durch die Handvermittlung hergestellt. Die Erfindungen und Entwicklungen wurden fast alle in den USA gemacht und dann nach Deutschland exportiert.

    Die Patente von Bell über das Telefon waren in Deutschland jedoch nicht gültig. Durch den Erfinder Philipp Reis war in Deutschland schon vorher ein Telefon erfunden, und deshalb konnte Bell kein weiteres Patent dafür anmelden. Die Firma Siemens konnte dadurch ohne Lizenzgebühren für irgendwelche Patente seine eigenen Telefonapparate produzieren. Der europäische Kontinent war gegenüber den USA fast immer ein Jahrzehnt in der Entwicklung hinterher.

    Ein paar Gründe:

    • Das Monopol verhinderte das Entstehen von einer belebenden Konkurrenz. Es wurde nachgewiesen, dass nach dem Auslaufen des Monopols von Bell im Jahr 1893, der Vorsprung von Amerika (USA) gegenüber Deutschland sich von 4 auf 12 Jahre (1913) vergrößerte.

    • Die Geräteherstellerindustrie in Deutschland und Europa war noch schwach vertreten.

    • In Europa gab es nur wenige Fach-Vorträge über die Fernsprechtechnik (London 1903, Budapest 1908 und Paris 1910), die USA hielt seit dem Jahr 1880 jährliche Konferenzen zu dieser Technik ab. Der Wissensaustausch lief hauptsächlich zwischen den Experten ab.

    Die Geldgeber der Firmen waren immer die gleichen. In  Europa wurde  die Entwicklung durch die verschiedenen Sprachen und das gegenseitige Misstrauen und durch militärische Bedenken sehr gehindert. Die wichtigsten Staaten in Europa wie Deutschland, Frankreich und Großbritannien standen sich feindlich gegenüber.




    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : Ferngespräche mit  Handvermittlung Weitere Informationen verfuegbar Ferngespräche mit Handvermittlung  

    USA immer ein paar Jahre voraus  3 von 10eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Vorwort