Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        >> Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > Schaltungen
    Sprechstromkreis mit Frittung Syste....  2 von 16eine Seite zurückeine Seite vor

    Sprechstromkreis mit Frittung System 29
    Sprechstromkreis mit Frittung System 29

    Unter dem Sprechstromkreis ist alles zusammengefasst, war zur Übertragung der Sprache zwischen dem Teilnehmer A und B erforderlich ist.

    Zwischen den beiden Teilnehmern verläuft der Sprechstromkreis über die beiden Adern a/b durch die Schalteinrichtungen in der Vermittlungsstelle.

    Die Hauptforderungen sind eine möglichst geringe Dämpfung um die Lautstärkeverluste gering zu halten. Beste Symmetrie der beiden Adern um ein Übersprechen auf andere Adern zu vermeiden und auch die Störeinflüsse von anderen Adern und auch Stromleitungen zu minimieren.

    Die Kohlekörner Mikrofon sind die eigentlichen Sprach Wechselstromerzeuger, dazu muss das Mikron mit einer Gleichspannung erregt werden. In dem Bild ist eine OB (Orts Batterie) Speisung als roter Stromkreis eingezeichnet.

    In den Sprechadern liegen einige Kontakte. Das sind die Druckkontakte an den Relais aus edlen Metallen und die Schleifkontakte in den Wählern aus unedlen Metallen.

    Jeder Kontakt hat einen bestimmten Widerstand. Jeder Kontakt hat nur eine geringe Berührungsfläche die den wirklichen Kontakt herstellen, auch wenn die Berührungsfläche im ersten Moment wesentlich größer aussieht.

    Die Kontakte in den Schaltstufen sind nicht im Vakuum eingebaut und sind daher der Umgebungsluft ausgesetzt. Dadurch bilden sich Fremdschichten auf den Oberflächen der Kontakte. Diese Fremdschichten können zu einer deutlichen Erhöhung des Kontaktwiderstands führen. Die Werte können in der Praxis mehrere 1.000 Ohm betragen. Die Folge der Widerstanderhöhung ist eine erhöhte Dämpfung der Sprache. Im Fernverkehr würden die Widerstandsänderungen auch die Einhaltung der Scheinwiderstände erschweren und damit die Stabilität der Verbindung verschlechtern.

    Die Lösung dieses Problems kann durch Frittung beseitigt werden.

    Dazu wird an den betreffenden Kontakten eine höhere Spannung angelegt, so das die Fremdschicht auf den Kontakten beim berühren sicher durchgeschlagen wird. Dadurch geht der Widerstand des Kontaktes wieder auf einen sehr geringen Wert zurück. Dieser Vorgang ist fast nur von der Spannung abhängig. Die Spannung hängt von dem verwendeten Kontaktmaterial ab. Da bei kleinen Kontakt Bewegungen und den damit verbundenen Widerstandsänderungen Geräusche erzeugt würden, deren Stärke mit der Stromstärke auch noch größer wird, hält man den Strom (Frittstrom) möglichst gering. Als Frittspannung wird ein Wert von mehr als 10 Volt bei offenem Kontakt vorgesehen. Die Stromstärke für den Frittstrom beträgt ca. 1 mA.

    Der Frittstromkreis ist durch die blaue Line im Bild dargestellt.

    Der bedeutend höhere Speisestrom für die Sprechstelle A über die Kontakte des 1.Vorwählers und für die Sprechstelle B über die Kontakte des Leitungswählers erfordern keine zusätzliche Frittung, weil die Spannungen und Ströme an diesen Stellen hoch genug sind.

    Der Speisstromkreis der Sprechstelle ist durch die rote Line im Bild dargestellt.

    Die Kontaktstellen im 1. GW, 2.GW usw. werden nicht vom dem Speisestrom durchflossen, sondern nur von den sehr kleinen Wechselströmen der Sprache. Die Kontakte unterliegen den geschilderten Einflüssen. Daher werden für diese Kontakte in den Sprechadern Maßnahmen für die Frittung getroffen. Im Bild sind dafür zusätzliche hochohmige Widerstände (50 KOhm) eingefügt. (Blauer Stromkreis)




    Verfügbare Downloads
    Verfügbare Downloads Filename Byte  
    Sprechstromkreis mit Frittung downloaden Sprechstromkreis mit Frittung Sprechstromkreis_mit_Frittung.pdf 31.72 KByte Download Starten
    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : Sprechstromkreis mit Frittung System 40/50 Weitere Informationen verfuegbar Sprechstromkreis mit Frittung System 40/50 Weitere Informationen : Überblick Ortsvermittlung System 29 Weitere Informationen verfuegbar Überblick Ortsvermittlung System 29

    Sprechstromkreis mit Frittung Syste....  2 von 16eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Schaltungen