Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     Telefontechnik
     > Bilder
        Bottmersdorf
        Luxemburg
        Kreuzwählerzentrale ..
        Linientechnik
        Fernwahltechnik
        Sonstige Telefonanla..
        Telegrafenanlagen
        Sonstige Bilder
        Bauteile
        Geräte
        Power Room
        Weltkrieg
        Hochspannung und Ele..
        Fernsprecher
        Rundfunk Verteilung
        Handvermittlung
        RSM
        AKW Zwentendorf
        Rotary 7A1
        Vorfeldeinrichtungen
        Zeitansage
        Mess- und Prüfgeräte..
        Münzer
        >> Sendeanlagen
        Zwischenstellen Umsc..
        System Dietl Wien
        Schweden
        Niederland
        System 22 ON München..
        System 22
        System 25
        System 26
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48 / V..
        System 50
        System 50P
        Endamt 50
        EMK System
        Wählsystem 55
        Wählsystem 48M
        Wählsystem 48 HK..
        Endamt 57
        Endamt Koordinatensc..
        System 58
        System 64/65
        Fallwähler
        EWSA
        Citomat Nebenstellen..
        TXE GPO
        ESK 400 E
        GSVBw
        SXS
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne

     
    Homepage > Bilder > Sendeanlagen
    Sender Felsberg-Berus  82 von 117eine Seite zurückeine Seite vor

    Sender Felsberg-Berus
    Sender Felsberg-Berus

    Blick auf den Langwellensender Felsberg-Berus - Europe 1 in der Gemeinde Überherrn.

    Antennenleitung mit Abstimmgebäude und Fuß von einem Sendemasten.
    Aufnahme vom: 3. November 2007

    NamensnennungKeine kommerzielle NutzungBestimmte Rechte vorbehalten von Wolfgang Staudt


    Sender Felsberg-Berus

    Sender Felsberg-Berus aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

    Der Sender Felsberg-Berus ist ein Langwellensender der privaten, französischen Rundfunkgesellschaft Europe 1 in der Gemeinde Überherrn im Kreis Saarlouis im Saarland

    Geographische Lage

    Der Sender befindet sich zwischen Felsberg im Nordosten, Altforweiler im Osten und Berus im Süden kuppennah auf der Westflanke des unbewaldeten Saubergs (377,3 m ü. NN). Die Grenze zur französischen Region Lothringen verläuft rund 750 m westlich. Etwas nördlich vorbei an der Sendeanlage verläuft die Bundesstraße 269, von der die den Sender direkt westlich passierende Landesstraße 351 in ihrem Abschnitt Ittersdorf–Berus nach Südsüdosten abzweigt. Der Gegenanflug der Platzrunde des Verkehrslandeplatzes Saarlouis-Düren (EDRJ) verläuft nur wenige 100 m leicht nördlich versetzt, parallel zur Hauptmastengruppe in 2000 ft MSL (Masten 2100 ft MSL). Durch die markante rot-weiße Farbe sind sie sehr gut erkennbar und ideale Anflugpunkte.

    Senderbeschreibung

    Dieser Sender, der seine Entstehung dem besonderen Statut des Saarlands in den 1950er Jahren verdankt, ist mit 2000 kW Sendeleistung der stärkste Rundfunksender Deutschlands und eine der größten Rundfunksendeanlagen der Erde. Gesendet wird auf der Frequenz 183 kHz.

    Als Antenne kommt eine aus vier gegen Erde isolierten Masten bestehende Richtantenne (Abstrahlmaximum in südwestlicher Richtung) zum Einsatz. Durch die starke Richtcharakteristik der Antenne ist der Empfang nordöstlich des Senders (also im größten Teil Deutschlands) schlecht bzw. verzerrt. Die Masten sind 270 m, 276 m, 280 m und 282 m hoch und wurden 1954/55 errichtet.

    Im Jahre 1959 wurde einer dieser vier Sendemasten in lotrechtem Zustand versetzt.
    Daneben existiert eine Reserve-Antenne, die aus zwei 234 m hohen, gegen Erde isolierten abgespannten Stahlfachwerkmasten besteht.

    Das Gebäude, in dem die Sendegeräte untergebracht sind, ist eine architektonisch bemerkenswerte Spannbetonkonstruktion ohne Stützpfeiler, die heute unter Denkmalschutz steht. Es hat eine Länge von 82 m, eine Breite von 43 m, eine Höhe von 16 m, eine Oberfläche von 2700 m² (hiervon 1770 m² Glasfläche) und ein Volumen von 31.000 m³. Es wurde wie die Sendemasten 1954 errichtet. Die Heizung des Gebäudes erfolgt durch die Abwärme der Sendegeräte.

    Vor diesem Gebäude befindet sich noch ein Fernmeldeturm aus Stahlbeton, der ursprünglich zur Verbreitung des Fernsehprogramms Telesaar dienen sollte.


    Zeitraum  30.11.2007
    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : Reusenleitung Weitere Informationen verfuegbar Reusenleitung Weitere Informationen : Sender Felsberg-Berus Weitere Informationen verfuegbar Sender Felsberg-Berus

    Sender Felsberg-Berus  82 von 117eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Bilder > Sendeanlagen