Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        >> Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > Schaltungen
    Prüfstromkreis Relais P und Re....  1 von 16eine Seite vor

    Prüfstromkreis Relais P und Relais C
    Prüfstromkreis beim Aufprüfen

    Prüfen, Sperren, Durchschaltung und Belegen.

    Der Prüf- und Sperrvorgang wird hier am Beispiel zwischen Gruppenwähler und Leitungswähler kurz dargestellt:

    Bei der Belegung des GW wird der Prüfstromkreis, der durch den Kontakt-c vorbereitet wird. Ist der Wählerarm auf einer freien Leitung, so fliest ein Strom von 38,5 mA (Bild oben Prüfen). Das Relais P im Gruppenwähler  (GW) zieht über seine beiden Wicklungen mit 1.000 und 10 Ohm in Serie sofort an.

    Die Sperrung des belegten LW erfolgt dadurch, dass die hochohmige Wicklung 1.000 Ohm des Relais-P kurzgeschlossen wird. Der dann fliesende Strom in unserem Beispiel von ca. 107 mA. Dieser Strom reicht aus, das das Relais-P über seine noch wirksame Wicklung mit 10 Ohm angezogen bleibt (Haltsstrom).  Der fliesende Strom wird in der Praxis nochmals herabgesetzt, in dem in der c-Ader des belegten Wählers ein in diesem Bild nicht eingezeichneter Widerstand hinzugeschaltet wird.

    Versucht nun ein anderer suchender Wähler auf dem gleichen Schritt (gleicher LW) aufzuprüfen, so liegt die 10 Ohm Wicklung des sperrenden Relais-P parallel zu dem beiden Wicklungen 1.000 und 10 Ohm des prüfenden Relais. Der Strom in dem prüfenden Relais von etwa 5,8 mA ist viel zu wenig und das prüfende Relais-P ansprechen zu lassen. Der suchende Wähler prüft in diesem Fall nicht auf, sondern sucht weiter nach einem freien Leitungswähler (LW).

    Es wurde auch dafür gesorgt, das in dem äußert seltenen Fall, das zwei GW gleichzeitig auf einen LW aufprüfen wollen. In unserem Fall würden die beiden Relais-P im GW anziehen, aber durch die Parallelschaltung in diesem Fall von zwei 10 Ohm Relais, reicht der Haltestrom für die beiden Relais nicht mehr aus und es fallen beide Relais wieder ab. Dadurch ist eine Doppelverbindung nicht möglich.




    Prüfstromkreis Relais P und Re....  1 von 16eine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Schaltungen