Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        >> Geschichte Teleko..
        Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > Geschichte Telekommunikation bis 1999
    Patent auf ein Koaxial Kabel f&uum....  77 von 436eine Seite zurückeine Seite vor

    Patent auf ein Koaxial Kabel für Telefon Zwecke
    Koaxialkabel Type RG 213

    Werner von Siemens (1816-1892) lies sich seien Idee von einem Induktionsfreien Kabel durch das Reichspatent Nr. 28978 im Jahr 1884 schützen.

    Die Erfindung bestand im Wesentlichen, dass eine Ader eines Kabels mit einem Dielektrikum und einer metallischen Ummantelung (Abschirmung) als Rückleiter zu einer induktionsfreien Doppelader führt. Ein solches Leiterpaar bei dem der Außenleiter den Innenleiter umgibt wird  heute Koaxialpaar oder auch Tubenkabel genannt. Eine weiter einfache Bezeichnung lautet Koax-Kabel.

    Mit steigender Frequenz wird die Fern- und Nachnebensprechdämpfung ebenfalls bei diesem Kabeltyp größer. Durch den geschlossenen Außenleiter gelangen aber nur unwesentliche Anteile dieses Streufeldes in die benachbarten Leitungen.  Werner von Siemens war mit dieser Erfindung seiner Zeit weit voraus. Erst 40 Jahre später kommen die Koax-kabel in der Fernsprechtechnik zum Einsatz

    Das Bild zeigt ein heute gebräuchliches Koaxial Kabel, das RG213
    Bildquelle: User Appaloosa wikipedia


    Patent auf ein Koax-Kabel  für Telephoniezwecke. Details Anzeigen
    Das rechte Bild zeigt das Koaxialkabel Schnittmodell:

    • 1. Seele oder Innenleiter
    • 2. Isolation oder Dielektrikum zwischen Innenleiter und Kabelschirm
    • 3. Außenleiter und Abschirmung
    • 4. Schutzmantel

    Bildquelle: Tkgd2007 Wikipedia

    Diese Bilddateien wurden unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation veröffentlicht.


    Zeitraum  1884
    Land:  D
    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen verfuegbar Inbetriebnahme Koaxialkabel Salzburg - Deutschland Weitere Informationen verfuegbar Inbetriebnahme Koaxialkabel Linz - Wien
    Weitere Informationen verfuegbar Inbetriebnahme Koaxialkabel Linz - Salzburg und weitere Weitere Informationen verfuegbar Erstes 60MHz-Koaxsystem Österreichs für 10.800 Sprechkanäle
    Weitere Informationen verfuegbar Einschaltung Koaxialkabelverbindung Graz - Wien Weitere Informationen verfuegbar Einschaltung Koaxialkabel Linz - Budweis
    Weitere Informationen verfuegbar Einschaltung Koaxialkabel Klagenfurt - Italien Weitere Informationen verfuegbar Einschaltung der Koaxialkabelverbindung Innsbruck - Feldkirch
    Weitere Informationen verfuegbar 60 MHz-Koaxialkabelverbindung Linz - Wien für 10.800 Fernsprechkanäle. Weitere Informationen verfuegbar Koaxial Fernkabel

    Patent auf ein Koaxial Kabel f&uum....  77 von 436eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Geschichte Telekommunikation bis 1999