Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        >> Verbreitung in Eu..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > Verbreitung in Europa und USA
    Norwegen  17 von 32eine Seite zurückeine Seite vor

    Chronik - Geschichtliche Ereignisse des Fernmeldewesens der Länder in Europa und USA

    Norwegen
    Landkarte Norwegen Stand: 2001
    • 1880:  Die ersten Ortsnetze in Oslo und Drammen werden durch die International Bell Telephone Company of New York eingerichtet.

    • 1888: Norwegen hat insgesamt 21 Ortsnetze mit 3.930 Teilnehmern.

    • 1898: Das erste Netz wird vom Staat eingerichtet.

    Tabelle der Ortnetze von Staat und Privat 1899 - 1929:

    Jahr staatliche Ortsnetze private Ortsnetze

    1899 14 191
    1900 20 200
    1905 27 200
    1910 67 303
    1915 74 359
    1919 140 735
    1924 316 626
    1929 484 330
     

    • 1920: Eröffnung der ersten Wählvermittlungsstelle in Skien.

    • 1973: Es bestehen nur noch 2 private Netze.

    • 1974: Die Teilnehmer konnten 70% der Ferngespräche selbst wählen.

    • 1975 1.Januar: der Staat hat erst zu diesem Zeitpunkt alle privaten Netze aufgekauft.
      Es waren zu diesem Zeitpunkt 88,4% aller Hauptsanschlüsse an automatischen Vermittlungsstellen angeschlossen.

    Tabelle Hauptanschlüsse von 1989 bis 1994:

    Jahr Hauptanschlüsse

    1989 2.016.213
    1990 2.070.249
    1991 2.132.290
    1992 2.198.143   
    1993 2.262.367
    1994 2.328.468



    Fernleitung und Ferndienst:

    • 1886: Die erste staatliche Fernleitung wird eröffnet.

    • 1889: Eröffnung der ersten staatlichen Fernleitung, die staatliche und private Netze miteinander verband.

    • 1903 1. Oktober: Eröffnung des Sprechverkehrs zwischen Norwegen und Deutschland wird über die Trasse durch Dänemark durchgeführt.

    Durch die geographischen Gegebenheiten des Landes waren bis in die 40er Jahre nur um Oslo herum Fernkabel verlegt. Die Freileitungen waren besonders robust gebaut um der Witterung im Winter standhalten zu können.

    In der Nähe des Nordpols stiegen die magnetischen Störungen sehr schnell an. In Norwegen ist man schon sehr frühzeitig auf Doppelleitungen  (Symmetrische Verbindung) mit Verdrillung umgestiegen. Auch die Freileitungen hatten eine Verdrillung.

    In Norden von Norwegen in der Tundra gab es fast keine Strassen und Wege. Das Material für das Fernsprechwesen wurde im Winter auf Schlitten in das Gebiet transportiert. Im Sommer konnte das Material dann aufgebaut werden.

    Durch die Schwierigkeiten bei der Kabelverlegung in machen Gebieten von Norwegen, wurde schon sehr früh die Trägerfrequenztechnik zur Mehrfachausnutzung der Leitungen eingesetzt.

    • 1925: Einsatz von 3 Kanal Trägerfrequenz Einrichtungen auf der Leitungen Lilliström – Drontheim und Drontheim – Fauske.

    • 1935 1. Juli: Einschaltung der Fernleitung mit Trägerfrequenz mit einer Länge von 2000 km zwischen Oslo und Vadsö.

    Eine besondere Art der Kabelverlegung wurden bei den Seen im Hochgebirge angewendet. Das Kabel wurde im Winter auf die Eisdecke am See in Schlangenlinien ausgelegt und man wartete ab bis die Eisdecke geschmolzen ist. Das Kabel versank dann selbständig am Seegrund.

    • 1940: Seekabelverbindung zwischen Norwegen und Dänemark wird hergestellt. Dazu werden die Orte Frederikshavn und Sandfjord verbunden.
       

    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : Karte Telegrafen Linien Norwegen Weitere Informationen verfuegbar Karte Telegrafen Linien Norwegen Weitere Informationen : Ruf u. Signalmaschine Weitere Informationen verfuegbar Ruf u. Signalmaschine

    Norwegen  17 von 32eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Verbreitung in Europa und USA