Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        >> System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne

     
    Homepage > Telefontechnik > System Dietl Wien
    Leitungswähler Teilnehmer verb....  25 von 43eine Seite zurückeine Seite vor

    Leitungswähler Teilnehmer verbinden
    Leitungswähler Teilnehmer verbinden Details Anzeigen

    Hebt der gerufene Teilnehmer seinen Fernhörer ab, so wird die Teilnehmerschleife zum rufenden Teilnehmer geschlossen und das Relais CBR2 spricht an.

    Stromkreis rufender Teilnehmerhell grün:
    Spannung, Klemme 12, Kopfkontakt k, Kontakt v, Relais CBR1, Kontakt t, Leitung b, Klemme 2, Teilnehmerschleife rufender Teilnehmer, Klemm1, Leitung a, Kontakt t, Relais CBR1, Erde

    Stromkreis gerufener Teilnehmer dunkelgrün:
    Spannung, Klemme 12, Relais CBR2, Kontakt r, Kontakt su, Klemme 14, Wähler Kontakt Arm-b, Leitung b, Teilenehmerschleife gerufener Teilnehmer, Leitung s, Wähler Kontakt Arm-a, Klemme 13, Kontakt su, Kontakt r, Relais CBR2 , Erde.

    Über die beiden Kondensatoren C in der Ader a und b werden die Wechselstromanteile (Sprechstrom) der beiden Teilnehmer miteinander verbunden. Der Leitungswähler ist an dieser Stelle durchgeschaltet und die beiden Teilnehmer können sprechen.

    Durch den Anzug des Relais CBR2 wurde der Haltestromkreis für das Schluss Relais SR2 unterbrochen, Das Schlussrelais SR2 fällt ab. Das Rufrelais RR kann dadurch nicht mehr ansprechen.

    Die Schaltung kann nur durch das Auflegen eines der beiden Teilnehmer ausgelöst werden.


    Anmerkungen und Besonderheiten der Schaltung

    Das Relais-B im Vorwähler Relaissatz liegt ebenfalls an der Leitung-b und an der Spannungsquelle. Der Schleifenstrom des gerufenen Teilnehmers fliest deshalb nicht nur durch das Relais CBR1 im Leitungswähler, sondern gleichzeitig durch das Relais-B im Vorwähler.

    Das Anziehen des Relais-B im Vorwähler wird dadurch verhindert, das die Wicklung des CBR1 Relais an der Ader-b im Leitungswähler einen geringeren Widerstand als das Relais-B im Vorwähler hat. Die Wicklung des Relais CBR1 an der Ader-a hat zum Ausgleich dafür einen höheren Widerstand.

    Damit der Rufende Teilnehmer während des Rufstromes, wenn gleichzeitig der gerufene abhebt, kein schädlichen Stromstoss auf sein Relais kommt, wird der Rufstrom durch den Kontakt r vom Rufenden Teilnehmer abgetrennt. Zum Rufenden Teilnehmer ist ein 100 Ohm Widerstand zur Begrenzung des Stroms eingebaut.

    Wird während der Rufstromabgabe der Fernhörer des gerufenen abgehoben, so wird der Rufstrom von der Leitung a des Teilnehmer auf die Leitung b gelangen, von dort aus gibt es zwei Wege für den Rufstrom in Richtung Erde. Die eine Richtung geht über das Relais-B im Vorwähler zur Spannungsquelle, die zweite Richtung geht über den 100 Ohm Schutzwiderstand im Leitungswähler zur Spannungsquelle.

     


    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : Leitungswähler Teilnehmer ist belegt Weitere Informationen verfuegbar Leitungswähler Teilnehmer ist belegt  

    Leitungswähler Teilnehmer verb....  25 von 43eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > System Dietl Wien