Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        >> System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne

     
    Homepage > Telefontechnik > System 29
    LW Heimlauf nach Besetzt oder beim ....  39 von 43eine Seite zurückeine Seite vor

    LW Heimlauf nach Besetzt oder beim auflegen

    Legt der rufende Teilnehmer seinen Hörer auf, so löst der 1.GW den 1.VW aus. In den 2/3 GW zum Leitungswähler wird die Ader-c aufgetrennt.

    Das Relais-C im Leitungswähler fällt ab.

    Das Relais-F erhält dadurch Strom über c4 und Steuerschalter 5-1 und schaltet den Steuerschalter auf Stellung 6.

    Stromkreis orange:
    Spannung, Widerstand, Relais-F, Steuerschalter 5-5, Kontakt c4, Kontakt a1, WK, Erde

    Stromkreis rot:
    Spannung, Widerstand Wi1, Relais-A Wicklung 1, Relais-A Wicklung 2, Kopfkontakt k2, Kontakt d, Kontakt c5, Steuerschalter 4-6, Kontakt p4, Erde

    In Stellung 6 zieht das Relais-A an.

    Die Umschaltung des Kontakt a1 erregt den Drehmagnet-D, der Wähler wird einen Schritt gedreht.

    Stromkreis rot:
    Spannung, Drehmagnet-D, Steuerschalter 5-6, Kontakt a1, WK, Erde

    Der Kontakt d unterbricht den Stromkreis vom Relais-A, Relais-A fällt ab, der Drehmagnet-D wird dadurch wieder stromlos. Das Wechselspiel beginnt von vorne. Der Wähler dreht bis zur Nullstellung, der Kopfkontakt  k2 wird umgelegt und unterbricht dadurch den Stromkreis zu Relais-A. Der Kopfkontakt k2 erregt beim Umlegen das Relais-F

    Stromkreis (nicht farbig markiert)
    Spannung, Relais-F, Kopfkontakt k2, Kontakt d, Kontakt c5, Steuerschalter 4-6, Kontakt p4, Erde

    Der Steuerschalter dreht dadurch auf die Stellung 7. Das Relais-F wird an den Langsamunterbrecher gelegt, dadurch gelangt nach eine kurzen Verzögerung durch den LU der Steuerschalter in Stellung 8.

    Stromkreis (Nicht farbig markiert)
    Spannung, Relais-F, Steuerschalter 1-7, LU, Erde

    In der Stellung 8 wird das Relais-F erneut über den Steuerschalterkontakt 1-8 erregt

    Stromkreis (Nicht farbig markiert)
    Spannung, Relais-F, Steuerschalter 1-8, Kontakt c4, Kontakt a1, WK, Erde

    Der Steuerschalter gelangt so in die Stellung 9, wo das Relais-F wieder anzieht und den Steuerschalter auf Stellung 10 dreht und anschließend über den Steuerschalter Kontakt 1-10 auf die Stellung 11 weiterdreht.

    Stromkreis (nicht farbig markiert)
    Spannung, Relais-F Steuerschalter 1-9 (1-10), Kontakt c5, Kontakt a1, WK Erde

    In der Stellung 11 wird Relais-F erneut zum Anzug gebracht, dadurch kehrt der Steuerschalter in seine Ruhestellung

    Stromkreis (nicht farbig markiert)
    Spannung, Relais-F, Kopfkontakt k2, Kontakt d, Kontakt c5, Steuerschalter 1-11, Kontakt p4, Erde

    Der Leitungswähler ist ab diesem Zeitpunkt wieder für eine neue Belegung bereit.

     

    .

     



    Verfügbare Downloads
    Verfügbare Downloads Filename Byte  
    Stromlaufplan als PDF File downloaden Stromlaufplan als PDF File LW_29_a_Heimlauf_S7.pdf 64.13 KByte Download Starten

    LW Heimlauf nach Besetzt oder beim ....  39 von 43eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > System 29