Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        Lexikon
        Vorwort
        >> Chronik des Fernm..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne

     
    Homepage > Telefontechnik > Chronik des Fernmeldeamtes Gießen
    Kurznachrichten: Bezirkskabel im Be....  44 von 74eine Seite zurückeine Seite vor

    Eine Dokumentation der geschichtlichen Entwicklung des Fernmeldewesens in Mittelhessen

    Kurznachrichten: Bezirkskabel im Bereich Dillenburg weiter ausgebaut
    • 1961
    • Anfang des Jahres werden die Bezirkskabel im Bereich Dillenburg weiter ausgebaut.
      Damit geht der Bestand an Freileitungsstrecken mehr und mehr zurück.

    • 13. März: Zwischen Hadamar und Limburg werden über ein WT 51 System Fernschreibverbindungen eingerichtet.

    • 1. April: In der Lehrwerkstatt am Ludwigsplatz beginnen 40 neue Fernmeldelehrlinge ihre Ausbildung zum Fernmeldehandwerker.

    • 5. Mai: In der Richtfunkstelle Haina 1 (Hohes Lohr) gehen die Richtfunkverbindungen Siegen – Haina 1 und Haina 1 – Lohfelden über System FM 120/2000 in Betrieb.

    • 11. Mai: Das Frankenberger Fernamt wird auf 11 Fernplätze erweitert.

    • 11. Juni: In Wetzlar werden die Verkehrsbeziehungen im SWFD auf 1.800 Ortsnetze ausgedehnt.

    • Juni: Von Gießen aus wird der halbautomatische Vermittlungsverkehr nach Dänemark aufgenommen.

    • August: Der halbautomatische Verkehr nach Schweden wurde eröffnet.

    • September: der halbautomatische Verkehr in die Niederlande wurde eröffnet..

    • 5. September: Einrichtung einer Tx-TeilVSt (Fernschreibvermittlung) in Hungen mit Anbindung über ein WT 51 System nach Gießen.

    • 11. September: Die Endtelegrafenstellen (ETSt) Wetzlar, Limburg, Marburg, Weilburg, Frankenberg und Biedenkopf benutzten das Gentex-Netz (General-Telegram-Exchange).
      Außer den ETSt Weilburg, Biedenkopf und Frankenberg nehmen sie auch am Gentex-Auslandsverkehr teil.

    • Erweitert werden im Laufe des Jahres folgende Ortsvermittlungsstellen:

      Datum

      Ort System

      27.01.1961

      Aumenau auf 130 Anschlusseinheiten (AE) System 57

      23.02.1961

      Heskem auf 266 AE System 57

      24.05.1961

      Allendorf um 200 AE System 50

      31.07.1961

      Weilburg auf 850 AE System 50

      14.09.1961
         
       

      Wetzlar um 1.000 Beschaltungseinheiten (BE) auf 4000 BE.
      Bis zur Inbetriebnahme der Erweiterung war die Warteliste
      auf ca. 300 Anträge für Neuanschlüsse angewachsen.
       
       
       

      18.12.1961
       

      Lich um 100 AE
      Lich um   50 AE 
      System 29
      System 50

      20.12.1961
         
         

      Nenderoth um 150 AE
      2 WStUe R55 (Wählsternschalter)
      20 ½ GUe (Gemeinschaftsanschlüsse)
      System 34
       
       

    • Ausbau der Fernämter:
      Im Fernamt Marburg steigt die Anzahl der Fernplätze in Laufe des Jahres um 6 auf 38.
      In Limburg wird das Fernamt auf 41 Plätze ausgebaut.
      In Wetzlar hingegen kommt es zu Reduzierung um 10. Fernplätze.
      Nach Einführung des SWFD gehen hier die Zahlen der handvermittelten Ferngespräche stark zurück.
      Im amtlichen Sprachgebrauch verschwindet die Bezeichnung „Fernamt“ und wird durch „Fernvermittlungsstelle“ ersetzt.
        
        
    • 2. Oktober:  Baubeginn der KVSt und der Verstärkerstelle in der Limburger Marktstraße.

    • 22. Dezember: Erweiterung der Tx-TeilVSt Biedenkopf von bisher 20 auf 40 Beschaltungseinheiten (BE) mit gleichzeitiger Erweiterung der Telegrafen-Übertragungsstelle (TÜSt).
       
    • Statistik 1961
      ÜF-Bereich
      KVSt-Bereich

      Ortsgespräche

      handverm.
      Ferngespräche

      SWFD
      Gespräche

      Gießen 

      9.362.879 

      2.628.502 

      693.511

      Marburg 

      5.349.962 

      1.819.791

       -.-

      Limburg

      4.775.096 

      2.128.635

       -.-

      Wetzlar

      4.284.903 

      335.716 

      1.904.970

      Frankenberg

       1.092.320 

      534.105

       -.-

      Biedenkopf 

      1.286.968 

      815.310

       -.-

      Weilburg 

      1.207.214 

      707.379

       -.-

      Dillenburg 

      2.723.210 

      1.612.170

       295.414



    • Bereich FA Gießen Stand: 1.1.1961

      Fernschreibanschlüsse

      Rundfunkteilnehmer

      Fernsehteilnehmer

      Personalstand

      392

      204.885

      69.976 

      1.212




    Artikel GAZ vom 12. August 1961
    Zeitungsartikel aus der GAZ vom 12. August 1961

    Gießen: Kein Platz mehr für Fernsprechanschlüsse
    Engpass bis 1963 im Gießener Bezirk
    Rapide Zuname ist nicht mehr zu bewältigen


    Quellen Bild und Text: Seniorenbeirat der Deutschen Telekom in Giessen
    zur Homepage SBR Giessen
    Zeitraum  1961
    Land:  D
    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : Telefonrechnungen können geprüft werden Weitere Informationen verfuegbar Telefonrechnungen können geprüft werden  

    Kurznachrichten: Bezirkskabel im Be....  44 von 74eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Chronik des Fernmeldeamtes Gießen