Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        >> Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne

     
    Homepage > Telefontechnik > Lexikon
    Kellogschalter  103 von 223eine Seite zurückeine Seite vor

    Kellogschalter
    Kellogschalter

    Der Kellogschalter, oder auch Hebelschalter genannt, besteht aus einer massiven Grundplatte. An dieser ist ein robuster Eisenwinkel an der Rückseite angebracht. Dieser dient als Träger für die Kontaktfedern.

    Der obere Schalterhebel ist durch eine kleine Achse drehbar gelagert. Durch die Betätigung des Schalterhebels werden auf der Unterseite die Kontaktfedern betätigt. Siehe dazu rechtes Bild c.

    In dem Bild werden verschiedene Ansichten gezeigt:

    • a = Ansicht von vorne
    • b = Seitenansicht, Schalter in Ruhestellung
    • c = Seitenansicht, Schalter in Abfragestellung


    Kellogschalter in einem Handvermittlungsschrank

    Das recht Bild zeigt einen Handvermittlungsschrank.

    An dem Tisch sind vor den Verbindungsschnüren mit den roten und schwarzen Steckern die Kellog Schalter gut zu erkennen.

    Sie haben die Aufgabe den Verbindungswunsch eines Teilnehmers abzufragen.

    Diese Schalter wurden in großem Umfang eingesetzt. Es war sozusagen der Standardschalter in der Fernmeldetechnik. Sie wurden auch in Fernsprechapparaten in den Nebenstellenanlagen zur Vermittlungsabfrage eingesetzt, sowie in fast allen älteren Prüfschränken.  

    Dieser Schalter wurde von der amerikanischen Firma Kellog eingeführt und erhielten dadurch den Namen Kellogschalter.

     

     


    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : Kellogschalter Weitere Informationen verfuegbar Kellogschalter  

    Kellogschalter  103 von 223eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Lexikon