Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        >> System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne

     
    Homepage > Telefontechnik > System 22
    I. Gruppenwähler Gestell Sys....  10 von 23eine Seite zurückeine Seite vor

    I. Gruppenwähler Gestell System 22
    1. Gruppenwähler  Gestell  System 22

    Funktionsbeschreibung Gruppenwähler Gestell

    • Rote Lampe: betätigt wie beim 1. VW durch Einzel Sicherung Auslösung
    • Blaue Lampe: betätigt wie im 1. VW durch Auflösung einer Gruppensicherung
    • Grüne Lampe: Die grüne Lampe wird vom Wahl Kontrolle Relais WK oder von Relais DK (Durchdreh Kontakt) eingeschaltet, gleichzeitig ertönt ein der Einschlagwecker.

    Das Relais WK wird erregt wenn beim Heben mit dem Magnet H, oder beim Drehen mit dem Magnet D oder mit dem Auslösemagnet M ein Strom fliest. Der Kontakt wk-3 schalte Erde an das Relais GR im Signalrahmen. Die Lampen und der Einschlagwecker sind wie beim 1. Vorwähler beschrieben) über wk1 abhängig, von der durch das Relais 1 und 2 gebildeten Verzögerungskette.

    Bei starken Verkehr kommt es vor, das der Wähler beim Eindrehen auf einen bestimmten Höhenschritt keinen freien 2. GW oder LW findet. Er dreht dann über den 10. Schritt hinaus (Durchdreher) und schließt den Durchdrehkontakt w-12. Dieser Kontakt schaltet das Belegt Zeichen an den rufenden Teilnehmer. Das bedeutet der Teilnehmer soll seinen Hörer Auflegen und den Anruf nach einiger Zeit wiederholen.

    Die jedem Rahmen zugeordnete , feststellbare Durchdrehtaste DK ist im Regelfall gedrückt, da sonst die Auslösung des Wählers beim Einhängen nicht eintreten würde. Damit der Drehmagnet nach dem Durchdrehen keine weiteren Stromstösse erhält und dadurch eine Schnarren des Wählers verursachen würde, wird das Relais V2 im 1. Gruppenwähler erregt, welches mit dem Kontakt v-2 den Stromkreis für den Drehmagnet unterbricht.

    Jedes Monat an einem Werktag ist während der Hauptverkehrsstunden für jeden Höhenschritt der 1. GW die Anzahl der Durchdreher festzustellen, um eine Aussage über die zahl der nötigen Verbindungswege zu machen.

    Zu diesem Grund muss verhindert werden, das der 1. GW ausgelöst wird, wenn der anrufende Teilnehmer nach dem Empfang des Belegt Zeichens den Hörer aufhängt, außerdem muss der Durchdreher dem Pflegepersonal angezeigt werden. Für die Dauer der Ermittlung wird die Durchdrehtaste DT gezogen. Nach dem Durchdrehen kommen das Relais DK im Gestellt und das Relais V2 im 1. GW unter Strom.
    Mit dem Kontakt v-2 wird zugleich der Stromkreis für den Drehmagnet unterbrochen, so das der Wähler nicht weiterlaufen kann.


    Der Kontakt dk-3 legt Erde an das Relais GR im Signalrahmen, die Lampen und der Rasselwecker sind über dk-1 abhängig von der Verzögerungskette 3,4. Hängt der Teilnehmer den Hörer ein, so wird der 1. GW nicht ausgelöst, weil nach dem Abfallen von dem Kontakt c-2, v1, das Relais V2 angezogen bleibt. Nach dem der Durchdreher vermerkt worden ist, wird die Taste DT gedrückt und dadurch der 1. GW ausgelöst wird.

    Weiße Lampe:
    Sie ist abhängig von dem einmal für das Gestell vorhandenen Relais K. Dieses erhält Strom sobald ein 1. GW belegt ist. Diese Lampe dient insbesondere bei Prüfvorgängen während der Nacht zur Feststellung, ob ein Wähler des Gestells mit einer Verbindung belegt ist. Sie wird nur bei Bedarf mit dem Schalter Sch 1 im Signalrahmen unter Strom gesetzt.

    Der Kontakt k1 betätigt das Anlassrelais An.

    Sollen Verkehrsmessung durchgeführt werden, so ist die Taste RT zu drücken und festzustellen. Die Zahl der gleichzeitig belegten Wähler ist aus dem Schreibstrommesser durchfliesenden Strom zu erkennen. K ist während dieser Zeit geerdet, um die Abschaltung der 2. Vorwähler sicherzustellen.

    Gelbe Lampe:
    Signal der Teilnehmer wählt nicht. Dieses Signal erscheint, wenn ein 1. GW längere Zeit belegt ist, ohne das der Teilnehmer wählt. Wird ein 1. GW belegt, so wird das für jeden Rahmen vorhandenen Relais 1 an Erde gelegt und zieht an.


    Sobald die Ständig umlaufende Nockenscheibe der RSM über den 5 Min Kontakt Spannung an das Relais 1 legt, so zieht dieses an und hält sich über eine zweite 4000 Ohm Wicklung über den Kontakt 1-2. Nach weiteren 5 min wird durch die gleiche Nockenscheibe ein weiterer 5 Min Kontakt geschlossen, der das Relais 2 erregt. Auch Relais 2 hält sich über den Kontakt 1-1 und 2-1. Gleichzeitig geht eine kleine gelbe Rahmen Lampe an, die den Rahmen in dem sich der Wähler befindet, kennzeichnet. Mit dem Kontakt 2-3 wird die Gelbe Gestell-Lampe angeschaltet und zugleich der Stromkreis mit g1 im Signalrahmen geschlossen. Mit dem Kontakt 2-2 wird der Stromkreis für das Relais V2 im Signalrahmen geschlossen, von dem die Verzögerungskette V1 und V2 abhängig ist. Die gelben Lampen am Gestell und im Wiederholungslampenfeld sowie der Einschlagwecker werden erst betätigt, wenn nach einer gewissen Zeit das Relais V1 angesprochen hat. Erst dann wird nämlich über 6-3 die 500 Ohm Wicklung von G2 überbrückt und über den Kontakt 6-2 das Relais W1 unter Strom gesetzt.

    Fangsignal:
    Das Signal erscheint wenn eine Verbindung gefangen worden ist. In manchen Fällen ist es erwünscht die Nummer des Teilnehmers festzustellen. Es muss jetzt verhindert werden, das die Verbindung auslöst, wenn der rufende Teilnehmer den Hörer auflegt. Dies wird durch gewisse Änderungen bei den Relaissätzen des LW sowie in den c-Leitungen der belästigten Teilnehmer erreicht. Es wird bewirkt das nach dem einhängen des Hörers bei dem rufenden Teilnehmer das Relais V1 850 im 1. GW über die Leitung-a im LW Erde findet und das es nicht durch z1 kurzgeschlossen  wird. Das Relais V1 bleibt angezogen und verhindert die Auslösung, Gleichzeit mit V1 850 kommt auch das Relais FK unter Strom und schließt mit dem Kontakt fk-3 über die gelbe Gestell Lampe den Stromkreis für das Relais G1 im Signalrahmen, gleichzeitig wird mit dem Kontakt fk-1 der Stromkreis für das Relais V4 vorbereitet. Dieses Relais ist von der Verzögerungskette V2 und V3 abhängig. Die gelben Lampen am Gestell und im Wiederholungslampenfeld sowie der Rasselwecker werden erst betätigt, wenn nach einer gewissen zeit das Relais V8 angesprochen hat. Erst dann wird nämlich mit dem Kontakt 8-3 die 500 Ohm Wicklung von G2 überbrückt und über den Kontakt 8-2 wird das Relais W2 unter Strom gesetzt. 


    I. Gruppenwähler  Gestell  System 22 Details Anzeigen
    Verfügbare Downloads
    Verfügbare Downloads Filename Byte  
    PDF File Download 1. Gruppenwähler Gestell downloaden PDF File Download 1. Gruppenwähler Gestell 1_GW_Gestell_System_22.pdf 103.81 KByte Download Starten
    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : I. Gruppenwähler System 22 Weitere Informationen verfuegbar I. Gruppenwähler System 22  

    I. Gruppenwähler Gestell Sys....  10 von 23eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > System 22