Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        >> System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > System 40
    I. Gruppenwähler Freie Wahl Pr....  10 von 20eine Seite zurückeine Seite vor

    I. Gruppenwähler Freie Wahl Prüfen
    Schaltplan I. Gruppenwähler

    Freie Wahl:
    Durch den v-Kontakt wird der Dreh Magnet eingeschaltet

    grüne Linie:
    Spannung, D-Magnet, k2, v, p4, Erde

    Der Drehmagnet dreht die Schaltarme auf den ersten Drehschritt. Der vom Drehmagnet gleichzeitig betätigte d-Kontakt erregt das V-Relais wieder:

    grüne Linie:
    Spannung, Hebe-Magnet H, V-Relais , d, Erde

    Der Hebemagnet kann hierbei über die hochohmige Wicklung 800 Ohm des V-Relais nicht anziehen, der Anzugstrom ist zu niedrig. Das V-Relais öffnet mit v-Kontakt den Stromkreis des Drehmagneten. Dieser Dreh Magnet fällt wieder ab öffnet mit d den Stromkreis für das V-Relais. Das V-Relais fällt ab und schaltet über den Kontakt v den Drehmagnet wieder ein. Da der Wellenkontakt w sich bereits beim ersten Drehschritt geöffnet hat, ist das V-Relais dadurch nicht mehr abfallverzögert. Das V-Relais und der D-Magnet schalten sich hiermit mit einer bestimmten Geschwindigkeit ein und aus. Der 1. GW such in freier Wahl seine Ausgänge nach einem freien Wähler der nächsten Wahlstufe ab.

    Prüfen:
    sobald der c-Arm einen freien Ausgang findet, wird das Prüfrelais P erregt.

    blaue Linie:
    Erde, c3 Kontakt, P-Relais Wicklung 1000 Ohm, P-Relais Wicklung 10 Ohm, c-Arm, Leitung zum nächsten Wähler usw. bis

    Der p4-Kontakt öffnet den Dreh Stromkreis endgültig, der Wähler bleibt auf diesem Schritt stehen


    Schaltplan I. Gruppen Wähler Belegen

    Sperren:
    Das P-Relais schießt ferne über seinen p3 Kontakt die eigene hochohmige Wicklung kurz, wodurch der belegte Ausgang gesperrt wird, ein zweites Prüf-Relais kann dadurch nicht mehr auf den gleichen Ausgang aufprüfen.

    Blaue Linie:
    Erde, p3-Kontakt, P-Relais niederohmige Wicklung, c-Arm, nachfolgender Wähler

    Durchschalten:
    Die Kontakte p1 und p2 schalten die a und b Ader zur nächsten Wahlstufe durch.

    Sprechkreis:
    die beiden Symmetrie Wicklungen des Relais A bleiben an der Sprechader am Eingang und versorgen das Telefon. Des Weiteren kann das Relais A dadurch weitere Wahlimpulse aufnehmen.
    Die beiden Kondensatoren C mit 4 uF Kapazität trennen den Sprech Stromkreis Gleichspannungsmässig vom Ausgang.

    Sprechkreis grüne Linie:
    a-Ader Eingang, Kondensator C, p1 Kontakt, a.-Arm, nächste Wahlstufe
    b-Ader Eingang, Kondensator C, p2 Kontakt, b-Arm, nächste Wahlstufe

    Bei der nächsten Impulsfolge fällt das Relais A im Takt der Impulse ab und gibt über den a1 Kontakt die Impulse gleichspannungsmässig über die a-Ader an die nächste Wahlstufe weiter

    Violette Linie:
    Erde, c1 Kontakt, a1 Kontakt, p1 Kontakt, a-Arm, nächste Wahlstufe

     


    Verfügbare Downloads
    Verfügbare Downloads Filename Byte  
    Stromlaufplan vergrössert downloaden Stromlaufplan vergrössert System40_1GW_1357_780.jpg 158.30 KByte Download Starten
    Relaisdiagramm downloaden Relaisdiagramm System40_1GW_Relaisdiagramm_1593_780.jpg 372.33 KByte Download Starten
    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : I. Gruppenwähler Weitere Informationen verfuegbar I. Gruppenwähler  

    I. Gruppenwähler Freie Wahl Pr....  10 von 20eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > System 40