Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        >> Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne

     
    Homepage > Telefontechnik > Abkürzungen
    Fernmeldeanlagengesetz  90 von 335eine Seite zurückeine Seite vor

    Fernmeldeanlagengesetz

    Das Gesetz über Fernmeldeanlagen (FAG) regelte in Deutschland bis 1997 das Recht, Fernmeldeanlagen zu betreiben.

    Unter dem Titel „Gesetz über Fernmeldeanlagen” wurde es erstmals als Neubekanntmachung des „Gesetzes über das Telegraphenwesen des Deutschen Reichs” herausgegeben, die ab dem 1. Januar 1928 galt (RGBl. I S. 8). Eine weitere Neubekanntmachung datiert auf den 17. März 1977 (BGBl. I S. 459, ber. S. 573).

    Das FAG wurde unter anderem durch das „Gesetz zur Verhinderung des Missbrauchs von Sendeanlagen” vom 27. Juni 1986 (BGBl. I S. 948) ergänzt.


    Das Recht, Fernmeldeanlagen zu betreiben, stand ausschließlich dem Reich bzw. später dem Bund zu. Das FAG enthielt umfassende Bestimmungen zum Datenschutz. Sinngemäß besagte es: Wer Nachrichten empfängt, die nicht für ihn bestimmt sind, und den Inhalt der Nachricht oder die Tatsache des Empfanges einem Dritten mitteilt, macht sich strafbar. Danach waren auch Abhöranlagen, wie sie von den Westmächten in den Zeiten des Kalten Krieges betrieben wurden, strafbar.

    Zum 1. Januar 1998 trat das FAG überwiegend (gemäß Art. 2 Abs. 35 G vom 17. Dezember 1997, BGBl. 3108, 3118) und zum 1. Januar 2002 vollends außer Kraft. Nachfolgeregelungen sind vor allem im Telekommunikationsgesetz und im „Begleitgesetz zum Telekommunikationsgesetz” vom 17. Dezember 1997 (BGBl. I S. 3108) enthalten.

    aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie




    Abkürzung:  FAG
    Land:  D

    Fernmeldeanlagengesetz  90 von 335eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Abkürzungen