Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        >> Geschichte Teleko..
        Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne

     
    Homepage > Telefontechnik > Geschichte Telekommunikation bis 1999
    Doppelnadeltelegraf  17 von 435eine Seite zurückeine Seite vor

    Doppelnadeltelegraf
    Doppelnadeltelegraf  - Nachbau .Erfinder: Johann Wilhelm Wendt, Brüggemann
    Jahr: 1844

    Johann Wilhelm Wendt kam als Schiffskapitän viel herum. Er lernte im Jahr 1843 bei einem Aufenthalt in England den elektrischen Telegrafenbetrieb an der Eisenbahnstrecke zwischen London und Slough kennen.

    Nach seiner Rückkehr baute er mit dem Bremer Mechaniker Brüggemann gleich selbst einen elektrischen Telegrafen und wollte damit eine Telegrafenlinie von Bremen nach Bremerhaven einrichten.

    Telegrafenlinie Bremen – Bremerhaven:

    Schon im Jahr 1844 konnten Wendt und Brüggemann ihren Telegrafen den Bremer Kaufleuten vorstellen und noch im gleichen Jahr im April erhielten sie vom Hannoverschen Ministerium des Inneren den Auftrag, die geplante Telegrafenlinie zu bauen. 

    Im Mai 1846 hatte sich die Freiwillige Vereinigung der Bremer Kaufleute als Bremer Telegraphen-Verein in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

    Das zur Errichtung und Unterhaltung der geplanten Telegrafenlinie erforderliche Kapital wurde durch 64 Aktien zu je 250 Talern gebildet.

    Das rechte Bild zeigt einen funktionsfähigen Nachbau des Doppelnadeltelegrafen.
    Quelle: (cc) by-nc-sa, Lehrstuhl für Nachrichtentechnik, RWTH Aachen

    Aschoff, Volker: Frühe Anfänge der Telegrafie im norddeutschen Küstenraum. In: Archiv für deutsche Postgeschichte (1979) Heft 1, S. 66–78; Seidel, Rita: Verkehrsmittel Telegraph. Zur Geschichte der Telegraphie im 19. Jahrhundert bis 1866 unter besonderer Berücksichtigung des Raumes Hannover – Bremen. 1980, S. 225–235.


    Doppelnadeltelegraf - Stromlaufplan

    Im November 1846 konnte der erste Probebetrieb aufgenommen werden. Man telegrafierte folgende Zeilen:


    Unser elektromagnetischer Telegraph zwischen hiesiger Stadt und Bremerhaven hat heute um 12 Uhr mittags seine wundersame Arbeit begonnen. Möge diese telegraphische Anlage sich zum allgemeinen Nutzen stets bewähren, der guten Nachrichten viel, der schlimmen so wenig als möglich bringen und so zu Bremens Flor und Gedeihen mitwirken und beitragen helfen.


    Das recht Bild zeigt den Stromlaufplan des Doppelnadeltelegrafen.
    Quelle: (cc) by-nc-sa, Lehrstuhl für Nachrichtentechnik, RWTH Aachen

     

    Weitere Infos aus dem Jahr 1844


    Vincent Louis Alphonse Foy war ein französischer Postmeister.
    * 14. April 1796 in Somme; † 15. Januar 1888 in Paris

    Im Jahr 1844/45 baute er mit Louis Clément François Breguet Frankreichs erste experimentelle Telegrafenlinie auf. Sie konstruierten dazu einen Zweinadel-Telegrafen, der die Semaphoren von Claude Chappe nachahmte.

    Sein Vorschlag von 1845, eine Telegrafen-Schule einzurichten, wurde verworfen und erst im Jahr 1878 wieder aufgegriffen (die heutige Télécom ParisTech).


    Zeitraum  1844
    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : Johann Wilhelm Wendt Weitere Informationen verfuegbar Johann Wilhelm Wendt  

    Doppelnadeltelegraf  17 von 435eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Geschichte Telekommunikation bis 1999