Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        >> Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > Lexikon
    Central Office  32 von 232eine Seite zurückeine Seite vor

    Central Office
    Historisches Central Office in Dniprodserschynsk mit Telegrafenleitungen im Vordergrund

    Central Office oder kurz CO ist eine aus dem Englischen entlehnte Bezeichnung für eine Vermittlungsstelle bzw. einen PoP.

    Die Bezeichnung CO wird häufig im DSL-Kontext verwendet. In einem solchen CO laufen Teilnehmeranschlussleitungen zusammen, die die Teilnehmer-Endeinrichtungen mit der Vermittlungsstelle verbinden. Dort werden sie je nach Auftrag, ins Telefonnetz und/oder auf einen DSLAM/DSL-AC geschaltet.

    Um kurze Teilnehmeranschlussleitungen zu ermöglichen, werden diese zentralen Vermittlungsstellen schon seit vielen Jahren in der Regel nicht mehr direkt mit Teilnehmer-Endeinrichtungen verbunden, sondern vorwiegend über Glasfaserleitungen (früher mit Kupferleitungen) mit einer Vielzahl lokaler Vermittlungsstellen.

    Man findet diese Einrichtungen in Schaltschränken am Straßenrand oder unterirdisch montiert oder in Gebäuden. Die Teilnehmer-Endeinrichtung wird dann mit der nächstliegenden lokalen Vermittlungsstelle verbunden.

    Die englischsprachige Bezeichnung dafür ist Local Office oder kurz LO. Aus Sicht der Teilnehmer-Endeinrichtung gibt es keinen Unterschied zwischen CO und LO.

    Das Bild zeigt ein Historisches Central Office in Dniprodserschynsk mit Telegrafenleitungen im Vordergrund.



    Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar.


    Abkürzung:  CO

    Central Office  32 von 232eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Lexikon