Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     Telefontechnik
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     > Rundfunk
        Rundfunkjahr
        Lexikon
        Beschreibungen
        Personen
        Abkürzungen
        Hersteller
        >> Bilder-Sendeanla..
        Geräte - Radio - Fer..
        Rundfunk- und Fernse..

     
    Homepage > Rundfunk >  Bilder-Sendeanlagen
    Sender Ochsenkopf  1 von 26eine Seite vor

    Sender Ochsenkopf
    Fernsehsender auf dem Ochsenkopf

    Geschichte

    Das Bild zeigt den Sender vor der DVB-T Umstellung (Aufnahme: April 2007) 
    • Mit dem Programm des heutigen Bayern 2 begannen im Oktober 1950 die UKW-Sendungen vom Ochsenkopf.

      Der Asenturm diente zunächst als Antennenträger, bevor 1951 ein 22 Meter hoher Stahlfachwerkturm errichtet wurde.

      Als fünf Jahre später auch das Erste Deutsche Fernsehen vom Ochsenkopf ausgestrahlt wurde, baute der Bayerische Rundfunk einen 50 Meter hohen Rohrmast, der 1958 einem Sturm zum Opfer fiel. Im selben Jahr wurde der heutige Stahlbetonturm fertiggestellt.

    • Die Gesamthöhe betrug bis September 2008 163 Meter. Mit der Umstellung auf DVB-T erhielt der Turm einen 27 Meter hohen GfK-Zylinder. Damit ist er insgesamt 190 Meter hoch.

    • Der Fernsehturm mit dem ARD-Fernsehsender auf dem Kanal 4 im VHF-Band I ermöglichte den Empfang des Westfernsehens in weiten Teilen der DDR, sogar einigen Bewohnern von Leipzig und Dresden, dem „Tal der Ahnungslosen“, mit Hilfe einer sogenannten Ochsenkopfantenne.

    • Selbst in Görlitz war der UKW-Rundfunkempfang vom Ochsenkopf unter Umständen möglich, jedoch war dort der Empfang der Sender aus West-Berlin verbreiteter.

    • Das analoge Fernsehprogramm der ARD wurde am 25. November 2008 zugunsten von DVB-T abgeschaltet.



    Basisdaten
    Ort: Berg Ochsenkopf bei Warmensteinach
    Land: Bayern
    Staat: Deutschland
    Höhenlage: 1015 m ü. NN
    Verwendung: Fernmeldeturm, Rundfunksender
    Zugänglichkeit: Sendeturm öffentlich nicht zugänglich
    Besitzer: Bayerischer Rundfunk
    Turmdaten
    Bauzeit: 1958
    Bauherr: Bayerischer Rundfunk
    Baustoffe: Beton, Stahlbeton
    Betriebszeit: seit 1958
    Gesamthöhe: 190 m
    Daten der Sendeanlage
    Baujahr (Antenne): September 2008
    Letzter Umbau: November 2008
    Wellenbereich: UKW-Sender
    Rundfunk: UKW-Rundfunk
    Sendetypen: DVB-T, DAB, Richtfunk

    Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar


    Zeitraum  1958

    Sender Ochsenkopf  1 von 26eine Seite vor
    Homepage > Rundfunk >  Bilder-Sendeanlagen