Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        Lexikon
        Vorwort
        >> Chronik des Fernm..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne

     
    Homepage > Telefontechnik > Chronik des Fernmeldeamtes Gießen
    1965 Kurznachrichten FA Giesen  67 von 74eine Seite zurückeine Seite vor

    Eine Dokumentation der geschichtlichen Entwicklung des Fernmeldewesens in Mittelhessen

    1965 Kurznachrichten FA Giesen

    Zum 1. Januar ändern sich die Zuständigkeiten der beiden Gießener Fernmeldebaubezirke (FBBz).

    An Stelle der bisherigen fachlichen Trennung in oberirdischen bzw. unterirdischen Fernmeldebau, werden die Bereiche künftig geografisch aufgeteilt

    FBBz 01 FBBz 02
    ON Gießen, OVSt 3 ON Gießen, OVSt 7
    ON Rodheim ON Großen Linden
    ON Londorf ON Hungen
    ON Mücke ON Lich
    ON Grünberg ON Laubach
    ON Großen Buseck  
    ON Lollar  





    Ausbau um Gießen
    :

    Datum Beschreibung System
    12.01.1965 Erweiterung der OVSt Battenberg um 150 AE System 50
    14.01.1965 Erweiterung der OVSt Ehringshausen um 200 AE System 50
    10 ½ GUe
    System 53
    18.01.1965 Am Senderstandort Haina 1 (Hohes Lohr) gehen TV-Übertragungssysteme für das 3. TV Programm, FM 960/TV 4000 Frankfurt-Wellerode in Betrieb.  
    02.02.1965 In einem neu errichteten Typenhaus auf dem gleichen Grundstück geht die neue OVSt Caldern in Betrieb.  
    05.02.1965 In der Telegrafen-Übertragungsstelle (TÜSt) Gießen werden die WT 34 und WT 51 Systeme gegen WT 100 Systeme ausgetauscht.
    Alle Telegrafen-Teilvermittlungsstellen (Tx-TeilVSt) im Bereich des FA Gießen sind mit Ausnahme der VSt Marburg (TW 39) mit dem Wählsystem TW 56 ausgestattet.
    WT100
    TW 39
    TW 56
    16.02.1965 Die OVSt Ewersbach wird nach Steinbrücken verlegt. Die Einrichtungen sind in einem Privathaus untergebracht. Im Erstausbau werden 600 TS  und 10 TS für SAS und Fernwahlmünzer aufgebaut. System 55v
    17.02.1965 In Camberg, Dieselstraße, wird ein Lager für bewegliche Fernmeldeeinrichtungen eingerichtet  
    18.02.1965 Erweiterung der OVSt Runkel 1 WStUe
    04.03.1965 Erweiterung der OVSt Aumenau um 150 AE System 55
    04.03.1965 Erweiterung der OVSt Biskirchen um 50 AE System 57
    05.03.1965 Erweiterung der OVSt Niederkleen 1 WStUe
    19.03.1965 Erweiterung der OVSt Lollar um 250 AE System 55
    26.03.1965 Erweiterung der OVSt Laubach um 150 AE und System 55
    1 WStUe
    06.04.1965 Erweiterung der OVSt Mücke um 50 AE System 50p
    14.04.1965 Im Bereich der KVSt Weilburg ist von den ON Weilburg, Aumenau, Wolfenhausen, Biskirchen und Mengerskirchen aus der vereinfachte Selbstwählferndienst (vSWFD) nach Frankfurt möglich.  
    01.05.1965 Für die Unterbringung des Technischen Baubezirks (TBz) wird in der Ebelstraße 1 das Gebäude erweitert  
    12.05.1965 In der OVSt Herborn wird die aus dem Jahr 1929 stammende HDW-Technik (System 27) abgeschaltet und durch eine neue Vermittlungsstelle, System 55v ersetzt. Dabei wird der Bestand der Anrufeinheiten (AE) um 765 erweitert. Der Hauptverteiler (HVt) erhält ebenfalls einen neuen Platz.
    Die räumlichen Voraussetzungen waren zuvor durch einen Anbau an das Postamtsgebäude geschaffen worden.
    System 55v
    19.05.1965 Erweiterung der OVSt Hartenrod 1 WStUe
    23.05.1965 In der KVSt Dillenburg werden die Angebote im Fernsprechansagedienst erweitert  
    25.05.1965 Mit der neuen OVSt 3 in der Marburger Straße nimmt die zweite Ortsvermittlungsstelle im Gießener Stadtbereich den Betrieb auf. Im Erstausbau sind 5695 AE aufgebaut. System 55v
    29.05.195 In Gießen wird der Fernsprechansagedienst für Reisewetter, Wetterdienst, Nachrichten und Küchenrezepte eingeschaltet.  
    01.06.1965 Erweiterung der OVSt Camberg  2 WStUe
    02.06.1965 Im Stadtbereich Gießen gehen die ersten zwei Fernwahlmünzer in Betrieb  
    29.06.1965 Erweiterung der OVSt Limburg um 1010 AE System 55v
    06.07.1965 Erweiterung der OVSt Dauborn 1 WStUe
    14.07.1965 Erweiterung der OVSt Sachsenberg 1 WStUe
    29.07.1965 Erweiterung der OVSt Katzenfurt um 100 AE System 50p
    02.08.1965  Erweiterung der OVSt Stadt Allendorf um 300 AE System 50p
    31.08.1965 In dem neu errichteten Limburger Fernmeldedienstgebäude in der Marktstraße wird die KVSt eingeschaltet.

    In zwei Stufen, am 31. 8. und 15. 9. nimmt der SWFD den Betrieb auf. Damit endet auch in Limburg die Zeit der handvermittelten Ferngespräche.

    In dem neuen Gebäude sind außer der OVSt, die im alten Postamt verbleibt, alle Dienststellen des FBz unter einem Dach vereinigt.
    02.09.1965 Erweiterung der OVSt Runkel um 1 WStUe und der OVSt Weilburg um 10 ½ GUe 1 WStUe
    10 ½ GUe
    06.09.1965 Erweiterung der OVSt Hohensolms 1 WStUe
    15.09.1965 In Limburg wird die FernVSt-Hand aufgelöst  
    16.09.1965 Erweiterung der OVSt Wolfenhausen 12 ½ GU
    30.09.1965 Erweiterung der OVSt Niederkleen um 100 AE und 10 ½ GUe. System 50p
    19.10.1965 Erweiterung der OVSt Lich um 100 AE System 50
    10 ½ GUe.
    1 WStUe
    25.10.1965 Erweiterung der OVSt Biskirchen 1 WStUe
    09.10.1965  Erweiterung der OVSt Braunfels um 200 AE System 55v
    03.11.1965 Erweiterung der OVSt Grünberg um 2 WStUe  
    09.11.1965 Um die Einführung des SWFD im Bereich Gießen zu beschleunigen, wird bereits im Rohbauzustand des neuen Fernmeldegebäudes im Kellergeschoß mit dem Aufbau der Hauptvermittlungsstelle (HVST7KVST) und der Haustechnik begonnen.  
    18.11.1965 Verlegung der OVSt Gemünden/Wohra in ein neues Typenhaus und Einschaltung mit 338 AE System 55v
    24.11.1965 Richtfest des neuen Fernmeldeamtes in der Liebigstraße  
    08.12.1965 Erweiterung der OVSt Breitenbach um 150 AE System 50p
    10.12.1965 Erweiterung der OVSt Grünberg um 20 ½ GUe und 2 WStUe 20 ½ GUe
    2 WStUe
    • Im Laufe des Jahres wurde in Marburg der vSWFD weiter ausgebaut. Neben dem KVSt-Bereich sind nun die ON Frankfurt, Gießen und Kassel erreichbar.

    • Durch die Einführung des vSWFD im ON Butzbach fallen bei der Gießener FernVStHand ca. 500 handvermittelte Gespräche weg.

    • In Weilburg erwirbt die Deutsche Bundespost das Grundstück Limburger Straße 29. Hier soll das neue Fernmeldedienstgebäude errichtet werden.

    • In den Fernmeldegebäuden Gießen und Limburg werden die Notstromversorgungseinrichtungen vergrößert und die bestehenden Schwungkraftanlagen mit einer Leistung von 6 KVA gegen leistungsstärkere Anlagen mit 20 KVA ausgetauscht.

    • Im Jahr 1965 werden Investitionsmittel in Höhe von über 20 Millionen DM für den Ausbau von Technik und Leitungsnetz aufgewendet.

    Statistik 1965


    ÜF-Bereich
    (KVSt-Bereich)
    Ortsgespräche handverm.
    Ferngespräche
    SWFD Gespräche
    Gießen

    11.599.791

    2.080.544

    3.516.848

    Marburg

    8.208.873

    1.475.062

    1.741.911

    Limburg

    5.590.717

    2.030.778

    1.203.321

    Wetzlar

    5.046.821

    25.076

    3.484.101

    Frankenberg

    1.481.215

    798.684

     

    Biedenkopf

    1.737.910

    1.220.519

     

    Weilburg

    1.661.907

    668.374

    541.873

    Dillenburg

    3.058.108

    16.954

    3.621.419

     

    Bereich FA Giesen



    Fernschreibanschlüsse Rundfunkteilnehmer Fernsehteilnehmer Personalstand

    580

    264.697

    168.680

    1487



    Artikel GAZ vom 30. April 1965
    Artikel GAZ vom 30. April 1965
    120 Telefongespräche auf einer Ader


    Quellen Bild und Text: Seniorenbeirat der Deutschen Telekom in Giessen
    zur Homepage SBR Giessen
    Zeitraum  1965
    Land:  D

    1965 Kurznachrichten FA Giesen  67 von 74eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Chronik des Fernmeldeamtes Gießen