Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        >> Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > Bilder
    Pegelmesser  6 von 13eine Seite zurückeine Seite vor

    Pegelmesser
    Pegelmesser Details Anzeigen

    Das Bild zeigt einen Pegelmesser aus dem Jahr 1959

     

     

    Der Pegelesser dient zum Messen des Spannungspegels und in Verbindung mit einem Normalgenerator zum schnellen und einfachen Bestimmen der Restdämpfung.

     

    Das kleine Gerat in dem Metallgehäuse arbeitet ohne Röhren und benötigt keine Hilfsspannung. Es eignet sich besonders für die laufende Überwachung von Bezirks- und Orts-Fernsprechleitungen, wird aber auch viel in Fernämtern verwendet.

     

    Für Messungen bei 800 Hz, die in den meisten Fällen ausreicht, kann als Spannungsquelle ein Pegelsender mit 800 Hz verwendet werden. Der Generator hat die gleichen Abmessungen wie der Pegelmesser.

     

    Elektrische Werte:

     

    • Frequenzbereich 200 bis 600 Hz
    • Messbereich: 0, 10, + 20 dB

     

    Soll z. B. eine Fernsprech-Teilnehmerleitung gemessen werden, so ist der Fernsprechapparat des Teilnehmers abzutrennen und an die Klemmen Fernsprecher des Pegelmessers zu legen. Die zum Amt führende Leitung wird an die Klemmen Leitung angeschlossen.

     

    Ebenso wird im Amt der aufgestellte Pegelsender an die Leitung zum Teilnehmer angeschlossen mit einen Amts-Fernsprecher verbunden.

     

    In der Stellung S1, kann wie üblich über die Leitung gewählt und gesprochen werden. Nach gegenseitiger Vereinbarung werden im Amt und beim Teilnehmer die Geräte auf Messen gestellt.

     

    Bei einem Sendepegel von 0 N (0 dB) entspricht der an der unteren Skala des Pegelmesser in Stellung Pegeln an 600 Ohm, Ablesen unten angezeigte negative Pegel unmittelbar der positiven Restdämpfung.

     

    Bildquelle: Sammlung Bayern-Online.com Foto: JH

     


    Pegelmesser Details Anzeigen

    Schaltplan des Pegelmessers.

    Das Gerät enthält keine Röhren und keine Batterie. Es muss deshalb nicht gewartet werden.


    Pegelmesser  6 von 13eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Bilder