Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        >> Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne

     
    Homepage > Telefontechnik > Lexikon
    Ovalrelais  138 von 223eine Seite zurückeine Seite vor

    Ovalrelais
    Ovalrelais

    Um die Bauhöhe eines Rundrelais mit dem runden Kern und der zylindrischen Spule zu verringern, wurde von der Firma Telefonbau und Normalzeit als Alternative das Ovalrelais entwickelt.

    Der Kern hat im Vergleich zum Rundrelais einen ovalen Kern.

    Auf das Jahr der Entwicklung bezogen, trägt es die Bezeichnung Ovalrelais 48. Für hohe Anforderungen an die Schalthäufigkeit gibt es noch den Typ 462. Dieses Relais besitzt eine besondere Ankerhaltefeder, die eine bessere Lagerung des Ankers ermöglicht. Ferner wird für den Kontaktbetätigungpimpel
     nicht Messing, sondern ein Werkstoff auf Nylonbasis benutzt. Das Bild zeigt die Bauform des Ovalrelais 48. Voll ausgebaut ist es 83 mm lang, 26 mm breit und 36,5 mm hoch.

    Es sind 6 Lötfahnen für 3 unabhängige Wicklungen und 18 Lötfahnen für die maximal 18 Kontaktfedern vorhanden. Das Ovalrelais konnte auch für Schaltspannungen bis zu 250 V ausgerüstet werden. Dazu waren  besondere Starkstromfedersätze erforderlich.

    Dieses Relais wurde fast nur in Nebenstellenanlagen der Firma T & N eingesetzt.




    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : I. GW  System 50P Weitere Informationen verfuegbar I. GW System 50P Weitere Informationen : Fallwähler Relaissatz Weitere Informationen verfuegbar Fallwähler Relaissatz
    Weitere Informationen : Ovalrelais Weitere Informationen verfuegbar Ovalrelais  

    Ovalrelais  138 von 223eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Lexikon