Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        >> Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > Hauptbauteile
    Fernsprecher  13 von 38eine Seite zurückeine Seite vor

    Fernsprecher
    Tischfernsprecher OB 33

    Das Bild zeigt einen oft verwendeten Tischfernsprecher OB 33 für Ortsbatteriebetrieb mit Blechgehäuse.

    Die Konstruktion stammt aus dem Jahr 1933. Es ist ein klassischer Apparat ohne Wählscheibe (Nummernschalter).

    Die Vermittlung der Telfongespräche erfolgte nur über eine Handvermittlung. Man nahm den Hörer (Handapparat) ab und betätigte die Kurbel. In der Vermittlungsstelle wurde der Wunsch des Teilnehmers abgefragt und die Verbindung hergestellt.

    Das Abkürzung "OB" steht für die Art der Stromversorgung: "OB" bedeutet "Ortsbatterie".

    Es war in der Nähe des Fernsprechers eine Batterie aufgestellt, die regelmäßig ausgewechselt werden musste.

    Der Fernsprechapparat OB 33 wurde in größeren Stückzahlen gebaut. Bei der Bahn waren viele davon Einsatz. Bei der Verwendung als Streckenfernsprecher war meist keine Vermittlungsstelle mehr dazwischen geschaltet.


    Fernsprecher Details Anzeigen

    Bild zeigt den bekanntesten Fernsprecher aus der Reihe W48.


    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : Entwicklung Tischfernsprecher Modell 36 Siemens Weitere Informationen verfuegbar Entwicklung Tischfernsprecher Modell 36 Siemens Weitere Informationen : Einführung Tischfernsprecher Modell  W38 Weitere Informationen verfuegbar Einführung Tischfernsprecher Modell W38
    Weitere Informationen : Einführung des Tischfernsprecher ZB 08 Weitere Informationen verfuegbar Einführung des Tischfernsprecher ZB 08 Weitere Informationen : Einführung des Wählfernsprechers W28 Weitere Informationen verfuegbar Einführung des Wählfernsprechers W28
    Weitere Informationen : Tischfernsprecher W48 Weitere Informationen verfuegbar Tischfernsprecher W48 Weitere Informationen : Einführung des Tischfernsprecher ZB/SA 24 Weitere Informationen verfuegbar Einführung des Tischfernsprecher ZB/SA 24
    Weitere Informationen : Einführung des Tischfernsprecher ZB/SA 11 Weitere Informationen verfuegbar Einführung des Tischfernsprecher ZB/SA 11  

    Fernsprecher  13 von 38eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Hauptbauteile